Lokalsport

TVU II nach Sieg über Kirchheim Tabellenerster

Die Mannschaften der Un-terlenninger Sportkegler konnten am vergangenen Spieltag vier Siege bei nur einer Niederlage verbuchen. Die Damenmannschaft ver-fehlte bei ihrem Heimspiel den Bahnrekord wiederum nur knapp.

LENNINGEN In der Oberliga der Damen spielte der TV Unterlenningen auf dem heimischen Bühl gegen den SV Waldhausen. Den Zuschauern wurde stellenweise Kegelsport vom Feinsten geboten. Die Gäste erwischten den besseren Start, nahmen dem Unterlenninger Startpaar mit Daniela Resch (396) Holz und Kirsten Resch ( 436) 25 Holz ab. Diesen Rückstand konnte das Mittelpaar mit Heidi Lechner (429) und Sandy Grolle (445) wieder wettmachen und dem Schlusspaar einen Vorsprung von 17 Holz mit auf den Weg geben. Carolin Busch mit 450 und Tanja Dreiseitel mit 459 Holz bauten den Vorsprung gegen einen stark spielenden Gast noch aus und sicherten den Sieg mit 2615:2564 Holz. Dabei wurde der Bahnrekord nur knapp um sechs Holz verfehlt.

Anzeige

In der Regionalliga Mittlerer Neckar gastierte die erste Mannschaft beim SV Mettingen. Im Startpaar, in dem Vinko Lovric 828 und Oswald Wolf 857 Holz für den TVU spielten, wechselte die Führung mehrere Male. Vor dem Mittelpaar hatten die Mettinger mit fünf Holz die Nase vorne. Das Mittelpaar, das mit Roland Schmid (808) und Roland Schiller besetzt war, gab weitere 40 Holz ab. Richtig spannend wurde es im Schlusspaar. Hier konnte sich der TVU langsam aber sicher an die Gastgeber herankämpfen. Erst im letzten Abräumen konnte sich der TVU mit 5060: 5051 Holz einen denkbar knappen und glücklichen Sieg sichern. Einen großen Anteil daran hatte das Schlusspaar mit Franz Hammel (872) und Michael Schmid (853), die an diesem Tag den stärksten Mannschaftsteil stellten.

In der Kreisliga Stuttgart traf der Tabellenzweite TV Unterlenningen II auf den Ersten VfL Kirchheim II. Diese auf dem Bühl ausgetragene Begegnung bestimmte der TVU von Anfang an. So konnten sich die gastgebenden Kegler Harry Gruber (910) und Günther Dangel (904) deutlich gegen ihre Kontrahenten Peter Scholz (841) und Ingo Breunle (860) durchsetzen. Auch im Mittelpaar konnte der VfL Kirchheim nicht mithalten. Im Gegenteil: Ivan Glavica (855) und Hans Merkl (791) gaben weitere 164 Holz ab. Im Mittelpaar spielte auf Seiten des TVU Jürgen Reichersdörfer hervorragende 937 Holz und Herrmann Bittmann 883 Holz. Somit war die Partie entschieden und das folgende Schlusspaar nur noch Formsache. Den 845 Holz von Klaus Kluge und den 819 Holz von Helmut Hitz standen auf Seiten des TV Unterlenningen 903 Holz durch Herbert Zwick und 853 Holz durch Klaus Vidmar gegenüber. Somit gewann der TV sehr deutlich mit 5390:5011 Holz. Beide Mannschaften tauschten dadurch die Tabellenplätze.

In der selben Liga trafen mit dem TV Unterlenningen III und dem GSC Ludwigsburg der Tabellenvierte auf den Dritten. Das Unterlenninger Startpaar Stefan Huonker (863 Holz) und Andre Mergl (867) konnte lediglich ein Plus von 14 Holz herausholen. Marc Hohensteiner (854) und Torsten Resch (875) konnten ihren Gegenspielern im Mittelpaar weitere fünf Holz abnehmen. Erst dem Schlusspaar Heinz-Kurt Jacob (919) und Dieter Herrmann (868) gelang es, sich entscheidend vom Gegner abzusetzen und den Sieg mit 5246: 5201 Holz unter Dach und Fach zu bringen. Auch für diese beiden Teams war nach dem Spiel Plätze-Tausch angesagt.

In der Kreisklasse A Stuttgart der Damen spielte die gemischte Mannschaft beim VfL Sindelfingen IV. In dieser Begegnung konnte das Team nicht an die in der Vorwoche gezeigten Leistungen anknüpfen und verlor mit 2172:2356 Holz. Für die besten Holzzahlen sorgten Hans Stiglmeier mit 386, Hans-Peter Busch mit 376 und der erst 14-jährige Denny Kögler mit 367 Holz.

fh