Lokalsport

U14-Basketballer sind Bezirksmeister

Kirchheim. Mit dem 62:54 im entscheidenden dritten Play-off-Finale gegen ratiopharm Ulm II hat die U14 der VfL-Basketballer unter Coach Pasko Tomic nach der U16 die zweite Bezirksmeisterschaft unter die Teck geholt.

Anzeige

Es war der vierte Sieg im fünften Saisonspiel gegen die Ulmer Oberliga-Reserve, einzig das zweite Play-off-Spiel am vergangenen Mittwoch ging verloren – hier kann man getrost von der verdienten Meisterschaft des VfL reden. Tomic konnte wieder auf den am Mittwoch noch kranken Arion Vladi zurückgreifen, noch wichtiger war aber die Reboundstärke des VfL, vor allem durch Masoud Nabizada. So führte Kirchheim die kompletten 40 Minuten, Ulm ließ sich zwar nie abschütteln, kam aber lange nicht gefährlich heran. Doch im dritten Viertel erzielte der Ulmer Matzke 13 Punkte in Folge zum 41:38 (29.). In der 34. Minute war das Spiel beim 50:46 immer noch auf des Messers Schneide, doch die Schlussphase gewann der VfL 12:6 und feierte damit den Titel und den Einzug ins Turnier der Sommerliga B in zwei Wochen in Schwäbisch Hall.ut

VfL Kirchheim: Bezler, Cristofaro, Fahrion, Fischer, R.Hinitschew (9/1), Ifuly (2), Nabizada (10), Edolind Paqarada (2), Edonis Paqarada (18/1), Rauscher, Skielo, Vladi (21/1)