Lokalsport

U18: Ivanovic lässt den VfL jubeln

Kirchheim. In einem denkwürdigen Spiel haben die U 18-Basketballer des VfL Kirchheim in der Oberliga den TSB Ravensburg 107:104 nach Verlängerung besiegt. Den sprichwörtlichen Vogel schossen dabei Manuel Ivanovic auf Kirchheimer und Rasim Filipov auf Ravensburger Seite mit 43 beziehungsweise 45 Punkten und zusammen zwölf Dreiern ab.

Anzeige

Nach dem 16:22 im ersten Viertel aus Sicht von Kirchheim, das auf die erkrankten Samuel Tangl und Simon Schmid verzichten musste, war das 27:27 im zweiten ein Fortschritt (43:49). Das dritte Viertel ging wieder knapp verloren (61:69). Im Schlussviertel zwang Filipov mit einem Drei-Punkte-Spiel zum 90:90 den VfL in die Verlängerung. Dort punkteten dann nur noch Ivanovic und der sich steigernde Marsel Sibinovic. Trotz 94:90- und 100:95-Führung und dem Vorteil, dass Filipov mit seinem fünften Foul ausscheiden musste (45.), stand es Sekunden vor Schluss wieder Unentschieden (104:104). Doch Ivanovic, hatte noch Energie für eine letzte Aktion: Bedrängt von zwei Gegenspielern drückte er im Rückwärtsspringen aus sieben Metern ab, und der Ball flog mit der Sirene durch die Reuse. ut

VfL Kirchheim: Bozic (19), Guri, Ivanovic (43/5, 8:8 Freiwürfe), Krmek, Nakov (2), Schraml (6), Sibinovic (34), Willi (3/1)