Lokalsport

U19 trotz Remisweiter auf Finalkurs

KIRCHHEIM Mit dem erwarteten Ergebnis endete der U15-Spieltag für die Badmintonspielgemeinschaft Kirchheim/Neuhausen. In der Ludwig-Uhland-Sporthalle gelang gegen die SG Geislingen ein 6:2-Erfolg, gegen den SV Fellbach zog man mit 1:7 den Kürzeren. Eine Enttäuschung gab es für das favorisierte U19-Team des VfL in Nürtingen. Gegen den BV Esslingen gewann man wie erwartet mit 6:2, doch gegen die TG Nürtingen musste man sich mit einem 4:4 begnügen.

Anzeige

Acht Mannschaften bestritten den zweiten Spieltag in der U15-Mannschaftsrunde in der LUG-Sporthalle. Allmählich kristallisieren sich die Favoriten für die Endrunde im Januar in Fellbach heraus. Die SG Kirchheim konnte mit einem überzeugenden 6:2-Sieg gegen Geislingen bereits die Weichen fürs Finale stellen. An-dre Fischer und Lukas Kuch holten drei der sechs Punkte durch überzeugende Vorstellungen. Den Rest machten die Neuhausener Fabian Haller und Thomas Kiefer aus. Lediglich die Mädchen waren körperlich den Geislingern unterlegen. Im Spiel gegen SV Fellbach hatte man wenig Chancen, nachdem die Fellbacher mit ihrem besten Spieler Robin Kappler aufgetaucht waren. Gute Chancen hatte Thomas Kiefer im zweiten Einzel gegen Jens Seibold, doch der Neuhausener unterlag in drei Sätzen. Den Ehrenpunkt für die Spielgemeinschaft holte das zweite Doppel Andre Fischer/Lukas Kuch. Nach diesem Spieltag steht die SG auf dem vierten Platz und braucht lediglich ein Unentschieden gegen den Vorletzten KSG Gerlingen, um ins Mannschaftsfinale des Bezirks Nord-Württemberg einzuziehen.

Dieses Ziel hat auch das U19-Team des VfL. Der Spieltag in Nürtingen begann mit dem erwartungsgemäßen 6:2-Erfolg gegen den BV Esslingen. Im zweiten Spiel gegen die TG Nürtingen hatte man mit einem ähnlichen Ergebnis gerechnet, doch ausgerechnet das erste Doppel Thomas Olschewski/Martin Stojan patzte. Nachdem auch ein Herreneinzel sowie das Damendoppel und Dameneinzel verloren gingen, mussten die restlichen Spiele gewonnen werden. Dies gelang, sodass am Ende ein überraschendes 4:4 heraussprang. Der VfL belegt hinter der KSG Gerlingen nun Platz zwei.

jf