Lokalsport

Übermächtige Routiniers und prominente Ex-Kameraden

Frühe Erfolge Als er noch der Jugendklasse angehörte, landete Günter Schempp (VfL Kirchheim) seine größten Erfolge: Neben zwei deutschen Vizemeisterschaften im Skilanglauf (1965 und 1966) schaffte er bei der DM 1968 in der Nordischen Kombination Platz drei. Unschlagbare Legende Weniger gut lief es für ihn, nachdem er ins Aktivenlager gewechselt war: Sowohl bei der DM 1969 als auch 1970 schaffte er nicht den Sprung unter die ersten 15. „Es waren damals viele routinierte Läufer am Start, gegen die ich keine Chance hatte“, berichtet Schempp. Einer dieser „Unschlagbaren“ war Langlauf-Legende Walter Demel: Der inzwischen 78-jährige Oberfranke gewann in seiner Karriere 40 DM-Titel und qualifizierte sich vier Mal für Olympische Spiele. Immer noch Kontakt Als früheres Nationalmannschaftsmitglied kennt Günter Schempp Deutschlands Wintersport-Größen von einst bestens – einer davon ist Franz Keller (68), Olympiasieger 1968 in Grenoble. „Wir Ehemaligen treffen uns einmal im Jahr zum Gedankenaustausch“, berichtet Schempp.top

Anzeige