Lokalsport

Überraschungsaufsteiger letztmals daheim an den Platten

Tischtennis-Verbandsliga: Kirchheimer erwarten morgen den DJK SB Stuttgart II in der LUG-Halle

Kirchheim. Tischtennis-Verbandsligist VfL Kirchheim bestreitet am Samstag ab 18 Uhr in der LUG-Sporthalle sein letztes Heimspiel in dieser Saison. Zu Gast ist der DJK Sportbund Stuttgart II.

Anzeige

Schon vor dem Saisonfinale kann man beim VfL von einem erfolgreichen Jahr sprechen. Zu Beginn noch als Abstiegskandidat gehandelt, hat der Aufsteiger nun die Chance, die Runde als Sechster mit einem positiven Punktekonto zu beenden. Das erleichtert auch die Planungen für die neue Saison. „Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr in der Verbandsliga und wollen die Mannschaft weiter verstärken“, sagt Abteilungsleiter Axel Schorradt, von dem unklar ist, ob er am Wochenende spielen kann. Er kämpft noch mit einem grippalen Infekt. Fällt Schorradt aus, stünden Jan Eder oder Tobias Braun als Ersatz bereit. Mit den Stuttgartern trifft der VfL am Samstag auf eine junge Mannschaft. Die Nummer zwei der Landeshauptstädter, Gabriel Gaa, ist erst 14 Jahre alt und in seiner Altersklasse unter den Besten in Deutschland.

Das Hinspiel ging knapp mit 9:7 an die Teckstädter. „Wahrscheinlich wird es wieder eine ganz enge Partie“, vermutet Kapitän Michael Hohl. Wieder mit dabei ist Michael Klyeisen, der gegen Gnadental zuletzt wegen Abiturprüfungen pausiert hatte.pm