Lokalsport

Unger erlebt zwei Weltrekorde

BRÜSSEL Das Brüsseler Stadion Roi Baudoin erlebte gleich zwei neue Weltrekorde: Hindernis-Weltmeister Saif Saeed Shaheen und Stabhochsprung-Olympiasiegerin Yelena Isinbayeva sorgten beim Golden-League-Meeting vor 47 000 Zuschauern für zwei neue Welt-Bestmarken. Der Katari Saif Saeed Shaheen verbesserte die drei Jahre alte Bestzeit über 3 000 Meter Hindernis um rund eineinhalb Sekunden auf 7.53,63 Minuten, die Russin Isinbayeva steigerte ihre eigene Marke um einen Zentimeter auf 4,92 Meter.

Anzeige



Über 200 Meter landeten die deutschen 200-Meter-Sprinter Tobias Unger (20,60 Sekunden) und Sebastian Ernst (20,64) auf den Plätzen sechs und sieben sie waren einigermaßen gut unterwegs. Der Schalker freute sich darüber, dass er nun mit Robert Wagner einen gewieften Manager hat, der ihm bei den großen Meetings eine gute Bahn besorgt.



Als Sieger ging der scheidende 37-jährige Oldie Frankie Fredericks (Namibia/20,20) von der Bahn. Fredericks war in Athen ebenso wie Unger bis ins olympische Finale vorgestoßen.