Lokalsport

Unger: Guter Aufgalopp vor der Hallen-EM

LEIPZIG/ERFURT Einen Monat vor den Hallen-Europameisterschaften in Madrid ist DLV-Sprinter Tobias Unger schon in überragender Form: Beim Leipziger Hallenmeeting gelang dem Salamander-Mann nicht nur ein ungefährdeter 200-Meter-Sieg, sondern mit 20,84 Sekunden auch noch die erneute Unterbietung der EM-Norm. Unger siegte vor DLV-Konkurrent Till Helmke (21,05) und hielt auch noch Alexander Kosenkow auf Distanz, der den zweiten Lauf dominiert hatte und Drittschnellster des Tages war (21,07). Verletzungsbedingt hatte Sebastian Ernst (FC Schalke 04) für Leipzig absagen müssen.

Anzeige

Auch beim Erfurter Meeting ebenfalls am Wochenende auf dem Terminplan war Unger schnell unterwegs und gewann die 60-Meter-Konkurrenz in 6,65 Sekunden vor Marc Blume (6,61) und dem US-Amerikaner Demario Wesley (6,70).

Am kommmenden Wochenende will Unger in Karlsruhe an den Start gehen, danach stehen für ihn die deutschen Hallenmeisterschaften in Sindelfingen (19./20. Februar) auf dem Programm. Erklärtes Ziel ist ein "Doppelsieg" Erfolge über 60 Meter und 200 Meter. Richtig ernst wird es bei der Hallen-EM in Madrid (4. bis 6. März) für ihn, wo er im 200-Meter-Wettbewerb zu den Topfavoriten zählt.

hps/top