Lokalsport

Unger und Kochan starten in Straßburg

KIRCHHEIM Einmal Straßburg und zurück für das am Donnerstag in der Elsass-Metropole stattfindende Leichtathletik-Meeting haben sich Tobias Unger und Marc Kochan zu einer Fahrgemeinschaft zusammengefunden. "Mal gucken, wie wir das mit dem Fahren machen", sagt Kochan, "auf jeden Fall sollten wir vor dem Feierabendverkehr los." Die beiden Sprinter von Salamander Kornwestheim, die sich seit Jahren kennen und schätzen, gehen jeweils über die 100-m-Strecke (gegen 20.30 Uhr) an den Start.

Anzeige

Dort wird es zumindest für Kochan schwer, Glanzlichter zu setzen ist es doch für ihn der erst zweite Lauf-Einsatz in dieser Freilu

ftsaison. "Ich will die Zeit vom ersten Rennen versuchen, zu unterbieten", schaut er voraus. Diese liegt bei 10,71 Sekunden und datiert vom 1. Mai.

Für Tobias Unger stellt das Rennen einmal mehr die Möglichkeit dar, sich auch über die 100 m zu empfehlen. Mit dem Europacup-Sieger in dieser Disziplin, dem Franzosen Ronald Pognon, hat der "Schwabenpfeil" ein echtes Zugpferd auf der Bahn: Pognon lief jüngst in Florenz 10,06 Sekunden.

pet