Lokalsport

Unterboihinger sahnen ab

Die neuen Tischtennis-Bezirksmeister kommen vom TV Unterboihingen. Bei den Damen siegte die 21-jährige Senem Özler und bei den Herren Peter Stritt (23).

WENDLINGEN In der Sporthalle am Berg lag die Beteiligung mit 204 Teilnehmern diesmal weit über dem Durchschnitt der letzten Jahre. Das Niveau von der A-Klasse bis zur D-Klasse war recht hoch. Ausrichter TSV Wendlingen mit dem routinierten Turnierleiter Rainer Schaper sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Erfolgreichster Teilnehmer in Wendlingen war Klaus Hummel. Der 30-jährige Spieler des VfL Kircheim stand in allen drei Herren-Konkurrenzen im Endspiel.

Anzeige

57 Teilnehmer hatten für die "Königsklasse" A gemeldet: Die beste Gelegenheit für Spieler aus unteren Spielklassen, sich auch einmal mit einem "Großen" zu messen. Der 17-jährige Wendlinger Oberliga-Spieler Sebastian Endreß marschierte bis ins Halbfinale durch, eliminierte dort den bärenstarken Titelverteidiger Uwe Morjan vom TTC Frickenhausen und Michael Schöllkopf vom Verbandsligisten SV Bonlanden. Gegen den mehrfachen Bezirksmeister Klaus Hummel (30) verlor Endreß, der zu Beginn der Saison vom Sportbund Stuttgart zum TSV Wendlingen wechselte, nach sieben hart umkämpften Sätzen. In der "unteren" Hälfte des Teilnehmerfeldes setzte sich der Unterboihinger Peter Stritt gegen Tobias Bopp (TSV Wendlingen) in fünf Sätzen durch. Der Plattenhardter Martin Gastel, der im letzten Jahr die Konkurrenz der B-Klasse gewonnen hat und in der Bezirksliga bisher eine Bilanz von elf Siegen bei nur einer Niederlage vorweisen kann, scheiterte im Viertelfinale an Tobias Bopp.

Im Finale standen sich die beiden Verbandsklassespieler Peter Stritt und Klaus Hummel gegenüber. Im letzten Jahr kam diese Paarung bereits im Viertelfinale zustande. Da gewann der TVUler. Der 23-jährige Unterboihinger mit Zweitligaerfahrung setzte sich erneut letztendlich relativ sicher mit 4:1 Sätzen durch und sicherte sich den Titel des Bezirksmeisters. Im Doppel schafften die Neckartenzlinger Jochen Baral/ Andreas Kernchen den Einzug ins Halbfinale. Die Bezirksligaspieler unterlagen den Unterboihingern Peter Stritt und Kurt Kellner mit 0:3 Sätzen. Ebenfalls ohne Satzverlust schafften die beiden Kirchheimer Axel Schorradt und Klaus Hummel den Einzug ins Endspiel gegen Michael Schöllkopf/Thomas Schaaf vom SV Bonlanden.

Spannung pur herrschte im Finale. Da bezwangen Klaus Hummel/Axel Schorradt vom VfL Kirchheim Peter Stritt und Kurt Kellner im entscheidenden fünften Satz.

In der B-Klasse waren Spieler aus der Bezirksklasse und den beiden Kreisligen startberechtigt. So war das Feld mit 39 Teilnehmern sowohl quantitativ wie auch qualitativ gut besetzt. Im Achtelfinale scheiterte Michael Kadura (48/TSV Oberboihingen) am 71-jährigen Peter Schuler vom VfL Kirchheim. Im Viertelfinale war für Moritz Stiefel (19) vom TTC Aichtal Endstation gegen Roger Goll. Der 42-Jährige vom SV Nabern verlor gegen Thomas Hohenstadt vom VfB Oberesslingen im Spiel um den Einzug ins Finale in fünf Sätzen. In der "unteren" Hälfte setzte sich Laszlo Bozsik (41), Spielertrainer des TSV Neckartailfingen, bis zum Finale durch. Das Endspiel war eine recht einseitige Angelegenheit. Der VfBler Thomas Hohenstadt besiegte Bozsik in drei Sätzen.

In der Damen-A-Klasse waren die Spielerinnen des TV Unterboihingen die komplette erste Verbandsklasse-Mannschaft unter sich. In der B-Klasse dominierte der Nachwuchs des SV Nabern.

Im Halbfinale scheiterte zwar Lisa Allgaier an Traudel Schlotz (42) vom TB Neuffen. Dafür war ihre Vereinskameradin Svenja Maurer gegen Sibylle Allgaier (20) vom TSV Jesingen erfolgreich. Die 17-Jährige holte sich dann auch den Titel durch den Fünf-Satz-Sieg gegen Traudel Schlotz.

Im Mixed marschierte das Geschwisterpaar Maike und Peter Stritt (TV Unterboihingen) bis ins Endspiel vor. Gegner dort waren Senem Özler und Klaus Hummel.

Der holte sich mit seiner Partnerin nach dem Herren-Doppeltitel auch noch den zweiten Titel eines Bezirksmeisters.

ee