Lokalsport

Verbandsliga-Teams des VfL patzen

Außer Spesen nichts gewesen: Sowohl die Damen- als auch die Herrenmannschaft der VfL-Verbandsligakegler verloren ihre jeweiligen Partien. Erfolgreicher waren da die restlichen VfL-Teams, allen voran die zweite Garde der Damenmannschaft, die momentan einen Lauf hat.

KIRCHHEIM Die Herren mussten sich zu Hause mit 5402:5519 dem SKV Brackenheim geschlagen geben. Die Damen verloren mit 2481:2593 in Weidenstetten. So deutlich zeichneten sich die jeweiligen Niederlagen zu Spielbeginn noch nicht ab. Die Damen starteten beim SVW mit 403 Holz von Heike Schubert und 434 Kegeln von Ilka Klein. So lag die Truppe mit 28 Holz im Hintertreffen. Weitere 50 Negativpunkte kamen nach dem Mittelspiel hinzu. Hier erreichten Cornelia Stark 413 und Anita Deuschle 392 Leistungspunkte. Am Ende spielten auch Monika Zechner und Martina Hoi mit 420 beziehungsweise 419 Holz nicht schlecht, doch die Gastgeberinnen waren an diesem Tag einfach zu stark für die VfL-Mädels.

Anzeige

Die Herren konnten nach dem Startpaar 31 Pluskegel, erspielt durch Halama mit 956 und Hoi mit 904 Holz, verzeichnen. Leitners 842 und Starks 929 Holz bedeuteten einen Rückstand von neun Kegeln für das Schlusspaar. Jedoch waren hier die Gäste eine Klasse besser und ließen Deuschle und Eichhorst, die 890 und 881 Punkte erreichten, keine Chance.

Zweiter Sieg in FolgeDie zweite Damenmannschaft bilanzierte den zweiten Sieg in Folge. Nach dem 2331:2218-Sieg gegen Stammheim in der Vorwoche besiegten die Damen den KV Esslingen in Berkheim mit 2321:2251. Am erfolgreichsten spielte Carina Grolig mit 431 Holz, gefolgt von Antonia Hoi mit 401 Kegeln.

Zu einem ungefährdeten 2509:2300-Sieg kam die dritte Mannschaft gegen den SV Mettingen IV. Bester VfL-Kegler war Falkenstein, der 476 Kegel zu Fall brachte.

Die vierte Herrenmannschaft kam durch eine geschlossene Leistung zu einem überraschenden 2382:2189-Auswärtssieg in Gablenberg. Es spielten Hüttner 379, A. Merkl 385, Gneithing 388, Brucker 401, Fritz 411 und Herbert Merkl 418 Holz.

Erfolgreiche Jugend-TeamsAuch die Jugend war zweimal im Einsatz. In Feuerbach erspielten Carina Grolig und Antonia Hoi 410 und 390 Holz zu Gunsten der SG Denkendorf/Kirchheim. Mit 1553 Holz reichte es zu Platz vier, der auch in der Gesamttabelle belegt wird. Bei der B-Jugend siegte der VfL mit 1406 Holz in Esslingen in der Besetzung Dennis Jupe (321), Marco Schichl (347), Simon Hoi (362) und Alexander Noss (376). Der nächste Spieltag fand in Kirchheim statt. Erfolgreich war man auch hier, aber mit deutlich gesteigerter Holzzahl von 1565. Es spielten Alexander Noss (380), Simon Hoi (392), Lars Grolig (393) und Marco Schichl (400). Mit 44 Punkten weist man nun sieben Punkte mehr auf als der Tabellenzweite, die Spielvereinigung Frankenbach.

ps