Lokalsport

Vertragsverhandlungenbeginnen diese Woche

SCHÖNAICH Dem 3:2 in Schönaich folgt nun der Beginn eines Verhandlungsmarathons. Noch ist unklar, welche Akteure in der Saison 2005/2006 für den VfL tätig sein werden. Zwar mehren sich die Anzeichen, dass bei einem vorzeitig gesicherten Klassenerhalt auch das Ja-Wort von Spielertrainer Michael Rentschler (34) für die kommende Runde rasch folgen könnte, Konkretes gibt es diesbezüglich freilich genauso wenig, wie in der Frage des künftigen Kaders. "Wir wollen einen Großteil der Spieler halten", kündigt der sportliche Leiter, Norbert Krumm an, "werden uns aber auch von einigen trennen."

Anzeige

Nachdem Spielleiter Udo Issler und Betreuer Frank Münchinger nicht mehr im Amt sind, sucht der VfL zudem für diese beiden Posten Nachfolger. Für Kirchheims Fußball-Abteilungsleiter Winfried Scholz stehen jedenfalls viele Gespräche an.

Derweil müssen die VfL-Kicker noch ihren Part zum Erreichen des Saisonziels beitragen in den nächsten beiden Spielen bekommen sie es erneut mit vermeintlichen Absteigern zu tun. Kommenden Samstag gastiert die SG Schorndorf beim VfL, danach folgt der Gang nach Frickenhausen.

Beim TSV Schönaich scheint die wichtigste sportliche Frage schon beantwortet. Das siebte Verbandsligajahr in Folge ist wohl das vorerst letzte. "Das war's wohl", erklärte der sportliche Leiter, Helmut Lott. Ob Ex-VfL-Trainer Bernd Hoffmann den Weg in die Landesliga mitgehen wird ist noch offen.rei