Lokalsport

VfB-Remis gegen Weißrussland

NÜRTINGEN 2500 Zuschauer waren am Samstag im Nürtinger Wörthstadion Augenzeugen eines VfB-Testspiels der besonderen Art. Gegner am Neckarufer war die weißrussische Nationalmannschaft, gegen die die Profis vom Wasen ein 2:2 (2:0) erreichten. Die Tore für die vor allem im ersten Durchgang klar besseren Stuttgarter erzielten Silvio Meißner per indirektem Freistoß (8.) und Cacau mit einem sehenswerten Kopfball (19.) nach einer Ecke von Alexander Hleb. Weitere Chancen für die Truppe von Mathias Sammer, die, mit Ausnahme der Nationalspieler, den kompletten Bundesligakader präsentierten, verpassten Heldt, Tiffert und Hleb.

Anzeige



Die Tore für die Weißrussen, die sich mit der Partie auf das am Mittwoch in Oslo stattfindende WM-Qualifaktionsspiel gegen Norwegen vorbereiteten, markierten Maxim Romashenkov und Genadi Blisnuk. Der VfB Stuttgart spielte in folgender Formation: Hildebrand (46. Jourdan) Meißner, Babbel, Delpierre, Gerber Soldo (46. Caligiuri) Hleb, Heldt, Centurion (75. Butscher) Tiffert, Cacau (43. Gomez).