Lokalsport

VfL II: Abschiedvon der Spitze

Die zweite Mannschaft der VfL-Basketballer hat mit einer unglücklichen 57:58-Niederlage gegen die TS Göppingen die Tabellenführung in der Landesliga vorerst verloren.

KIRCHHEIM Der Plan der Kirchheimer war einfach: Im Angriff den Ball laufen lassen, und in der Verteidigung die beiden Göppinger Topscorer, Kai Koreck und Marco Marreiros, im Zaum halten. Beide sind mit vier und drei Dreiern im Schnitt die gefährlichsten Schützen der Landesliga. Der Plan ging nicht ganz auf: Die Göppinger spielten eine Zonenverteidigung, der Ball lief und Kirchheim kontrollierte das Spiel. Nach dem ersten Viertel führte der VfL mit 16:10, zur Halbzeit sogar mit 31:21. Koreck hatten die Kirchheimer im Griff; ihm gelangen ganze sechs Punkte. Marreiros machte jedoch 16.

Anzeige

Die entscheidende Wende kam im dritten Viertel, als die Göppinger auf aggressive Mannverteidigung umstellten. Sie setzten bereits von der Grundlinie an den Ballführenden unter Druck und stellten konsequent jeden Passweg zu. Da war es vorbei mit dem flüssigen Spiel des VfL. Marreiros wurde immer treffsicherer und Göppingen entschied das dritte Viertel mit 25:12 für sich. Nur Dominik Eberle hielt den VfL mit acht Punkten in dieser Phase über Wasser. Im vierten Durchgang blieb der Vfl dank einer starken Verteidigung im Spiel. Beim Stand von 57:58 wenige Sekunden vor Schluss hatte Kirchheim die Möglichkeit zum Sieg. Markus Walddörfer kam frei zum Schuss, doch sein Dreier segelte vorbei. Der VfL rutscht mit dieser Niederlage vom ersten auf den vierten Tabellenplatz ab. Neuer Spitzenreiter ist nun die TS Göppingen, die wie alle vier Mannschaften an der Spitze bereits zwei Spiele verloren hat.

juj

VfL Kirchheim:

Adler, Angelmaier (2), Beck, Eberle (18), Günther, Merrill (8), Reiter (6), Schlipf (6/2), Strate (4), Walddörfer (5), Zeitler (6/2).