Lokalsport

VfL II: Per Kantersieg zum Herbstmeister

KIRCHHEIM Die zweite Mannschaft der VfL-Basketballer überrollte in der Bezirksliga den SV Oberelchingen 112:38 und sicherte sich dadurch den inoffiziellen Titel des Herbstmeisters.

Anzeige

Die Mannschaft um Spielertrainer Karl Bantlin war von der ersten Minute an hellwach. Die Treffsicherheit von Markus Walddörfer, Dominik Eberle und Julian Merrill, kombiniert mit einer engmaschigen Verteidigung der Kirchheimer war einfach zu viel für die Gäste aus dem Ulmer Vorland. Bereits nach dem ersten Viertel führte der VfL mit 30:8. Im zweiten Viertel zeigte Oberelchingen dann mehr Kampfgeist. Besonders Aufbauspieler Peter Lazar, der Landestrainer des Basketball-Bundes Württemberg, erzielte im Alleingang 19 der 38 Punkte für seine Mannschaft. Oberelchingen verlor das zweite Viertel nur knapp 15:17.

Nach der Pause kam der VfL entschlossen aus der Kabine. Mit einer aggressiven Verteidigung und etlichen Schnellangriffen wurde das dritte Viertel ein Wurffest (36:8). Zu Beginn des vierten Viertels war das Spiel längst entschieden. Mit einem guten Bond Angelmaier, Stefan Fortunat, Michael Schlipf und einigen sehr schönen Aktionen, unter anderem von Daniel Sabljic, wurde auch dieses Viertel hoch gewonnen (29:8).

Selbstbewusst geht die VfL-Zweite in die Weihnachtspause und auf dem Wunschzettel dürfte berechtigterweise die Meisterschaft im kommenden Jahr und der damit verbundene Aufstieg in die Landesliga stehen.

juj

VfL:

Angelmaier (13), Bantlin (4), Beck (12), Eberle (14), Fortunat (7), Merrill (15), Sabljic (9), Schlipf (7), Schmidt (5), Strate (1), Walddörfer (25).