Lokalsport

VfL II: Souveräner Sieg ohne Glanz

KIRCHHEIM Mit einem souveränen 78:63 gegen die TS Göppingen 2 startete die Zweite der VfL-Basketballer in die Bezirksliga-Saison. Mit dem Ex-Regionalligaspieler Markus Walddörfer für Marcel Zeitler (nach Möhringen) und Marco Stifel (zur Ersten) trat die Zweite zum ersten Spiel an. Walddörfer machte standesgemäß auch die ersten Punkte, danach traf Michael Schlipf mit drei Dreiern.

Anzeige

Nach dem ersten Viertel hatte das Team von Spielertrainer Karl Bantlin einen 23:14-Vorsprung erspielt. Kurz danach war beim 33:18 schon eine Vorentscheidung gefallen, doch bis zur Pause holte Göppingen auf (35:27). In der zweiten Hälfte machte der aus der Ersten zurückgekehrte Matti Beck 16 seiner 20 Punkte. Göppingen wurde auf Distanz gehalten. Unter dem Strich stand der glanzlose, aber souveräne 78:63-Auftaktsieg, vielleicht der erste Schritt zur angestrebten Meisterschaft. Mit der Zweiten gewannen damit alle vier Kirchheimer Teams in der Regionalliga, der Bezirksliga, der Kreisliga und der Bezirksliga Frauen ihre Spiele in der Walter-Jacob-Halle. Das einmalige Ausweichquartier hat offensichtlich keine Nachteile gebracht.

mad

VfL:

Angelmaier (5), Bantlin (1), Beck (20/1), Eberle (11), Fortunat (1), Merrill (7), Sabljic (2), Schlipf (12/4), Schmidt, Strate (7), Walddörfer (12).