Lokalsport

VfL in Schönaich unter Druck

KIRCHHEIM Die morgigen Kontrahenten TSV Schönaich und VfL Kirchheim (Anpfiff: 15 Uhr, Waldstadion Elsenhalde) haben beide einen wenig erfreulichen Mittwoch hinter sich. Sowohl das Team von Ex-VfL-Trainer Bernd Hoffmann (58) als auch die Kicker aus Kirchheim mussten Mitte der Woche zu einem Nachholspiel ran. Und: Beide Clubs verloren. Dritte Parallele: Freistöße spielten die entscheidende Rolle. Der VfL kassierte in Dorfmerkingen durch einen 25 Meter-Kunstschuss den entscheidenden Treffer, die Schönaicher fingen sich zu Hause gegen Tabellenführer TSG Balingen in der Schlussphase gleich zwei Freistoß-Tore zum 0:2-Endstand ein.

Anzeige

Damit haben aber die Dublizitäten ein Ende, denn für den Vorletzten TSV Schönaich ist die tabellarische Situation nach der Niederlage am vergangenen Mittwoch mit zwölf Punkten nahezu aussichtslos geworden. Der VfL steht unabhängig davon noch stärker unter Druck. "Wir müssen siegen", sagt der sportliche Leiter des VfL, Norbert Krumm. "Das ist nicht nur tabellarisch wichtig, sondern auch, damit die Spieler die unglückliche Niederlage in Dorfmerkingen vergessen machen können."

Neben Torsten Raspe und Mario Grimm trug auch VfL-Abwehrspieler Guido Fuchs in der vergangenen Saison das Trikot des morgigen Gegners. Der Einsatz von Kapitän Grimm steht noch nicht hundertprozentig fest, denn der erkältungsgeschwächte Mittelfeldakteur musste beim Donnerstagstraining pausieren.

rei

So könnte der VfL spielen:

Rechner Fuchs, Eisenhardt (Ziegler), Rentschler, Siopidis Isci, Raspe, Grimm, Polat Morisco, Singh.