Lokalsport

VfL legt einen klassischen Fehlstart hin

Nichts war es mit einem positiven Rückrundenstart für den VfL in der Badminton-Verbandsliga. In einer spannenden Begegnung unterlag Kirchheim gegen die TG Nürtingen unglücklich mit 3:5.

SCHLIERBACH Das Spiel, das in Schlierbach in der neuen Sporthalle Bergreute stattfand und für Kirchheimer Verhältnisse so viele Zuschauer hatte wie sonst in einer ganzen Saison, war bis zum letzten Einzel heiß umkämpft. Auch für die zweite Mannschaft des VfL Kirchheim gab es in der Kreisliga Esslingen an diesem Wochenende keine Punkte. Gegen den Spitzenreiter TG Nürtingen II unterlag Kirchheim klar mit 1:7.

Anzeige

Begonnen hatte der Spieltag am Nachmittag mit einem Badminton-Aktionstag für die Jugend, der hervorragend von den Schlierbacher Kids angenommen wurde. Das auf den Abend verlegte Verbandsligaspiel begann mit den Herrendoppeln, die sich beide über drei Sätze zogen. Thomas Stark/Martin Hauser begannen stark und konnten den ersten Satz mit 15:6 für sich entscheiden. Doch Markus Klemmer/Bernd Knöll fanden immer besser ins Spiel und zwangen das VfL-Duo zu Fehlern. Der zweite Satz ging mit 15:10 an die Nürtinger. Im entscheidenden Satz gelang es Stark/Hauser bis zum 10:10 mitzuhalten, doch dann zogen die Nürtinger davon und gewannen erneut wie schon im Hinspiel den dritten Satz mit 15:10.

Besser machte es das zweite Herren-Doppel Antonio Abrantes/Martin Stojan, die nach spannendem Verlauf mit 15:12, 12:15 und 15:10 die Oberhand behielten. Dagegen musste das Doppel Ursel Hildebrandt/Elke Deufel eine überraschende Zwei-Satz-Niederlage hinnehmen. Beim Zwischenstand von 1:2 ging es spannend weiter. Thomas Stark unterlag, wie im Hinspiel gegen Jürgen Dorn, in zwei Sätzen. Ursel Hildebrandt erkämpfte sich trotz Grippe gegen Katrin Widmann mit 4:11, 11:4, 11:8 den zweiten Punkt für Kirchheim. ImMixed blieben Elke Deufel und Martin Hauser dann ohne Chance gegen die starken Nürtinger Sandra Schmidt/Markus Klemmer.

Somit lag der VfL zu Beginn der beiden letzten Einzel bereits mit 2:4 zurück. Jetzt halfen nur noch zwei Siege. Der erste gelang Martin Stojan mit einem 15:13-, 15:2-Erfolg gegen Ralf Johannig. Antonio Abrantes begann ungewohnt mit einem 10:15-Satzverlust gegen Bernd Knöll. Im zweiten Satz dann drehte er auf und gewann sicher mit 15:8. Hoffnung machte sich breit im Kirchheimer Lager, die jedoch schnell verpuffte. Durch ungewohnt verhaltenes Spiel verlor Abrantes den dritten Satz gegen den Nürtinger mit 10:15. Trotz der Niederlage haben es die Kirchheimer nun selbst in der Hand, am nächsten Spieltag in Fellbach wichtige Punkte gegen den drohenden Abstieg zu holen.

In der Kreisliga Esslingen dürfte die Entscheidung wohl gefallen sein. Spitzenreiter TG Nürtingen II triumphierte mit 7:1 gegen den Tabellenzweiten VfL Kirchheim II. Der Mannschaft um Jürgen Fischer gelang es nicht, die Nürtinger zu stoppen und verlor fast alle Spiele glatt in zwei Sätzen gegen den Tabellenführer. Lediglich Murat Karasoy gelang mit 15:5 und 15:2 ein Sieg gegen Jens Matauschek zum 1:7. Damit fiel der VfL hinter dem TSV Wendlingen II wieder auf den dritten Tabellenplatz zurück.

jf