Lokalsport

VfL mit zwei Heimspielen zum Aufgalopp

Stuttgart. Das Nachholspiel VfL Kirchheim gegen die TSG Weinheim ist eine von fünf Partien, die am 19. Februar das neue Jahr in der Fußball-Oberliga einleitet. Damit haben die „Blauen“ zum Pflichtspiel-Aufgalopp zwei Heimspiele hintereinander: Zum regulären Liga-Start am 26. Februar kommt der FC

Anzeige

Walldorf an die Jesinger Allee.

Sämtliche

14 im November und Dezember ausgefallenen Spiele hat die Oberliga-Spielkommission inzwischen neu terminiert. Fünf Punktspiele werden demnach am 19./20. Februar, der komplette zweite Rückrundenspieltag unter der Woche am 5. und 6. April nachgeholt.

Die Saison wird am 4. Juni beendet. Das Aufstiegsrecht endet beim Viertplatzierten. Mindestens vier und höchstens sechs Teams müssen absteigen. Die Verbandsliga-Aufstiegsrunde mit den Spielen des südbadischen Vizemeisters gegen den Baden-Vertreter (9. und 13. Juni) und des Württemberg-Zweiten gegen den Sieger dieser Partie (18. und 23. Juni,

) stehen auch schon fest.pm

Samstag, 19. Februar (15 Uhr) FC 08 Villingen – SpVgg Neckarelz Kehler FV – FC Nöttingen FCA Walldorf – Waldhof Mannheim VfL Kirchheim – TSG Weinheim Sonntag, 20. Februar (14 Uhr) Stuttg. Kickers II – FSV Hollenbach

Dienstag, 5. April (18 Uhr) FC 08 Villingen – FC Nöttingen FCA Walldorf – Bahlinger SC Mittwoch, 6. April (18 Uhr) Stuttgarter Kickers II – SGV Freiberg SSV Reutlingen – VfL Kirchheim FV Illertissen – Waldhof Mannheim TSG Weinheim – SV Linx Norm. Gmünd – VfB Neckarrems Kehler FV – FSV Hollenbach TSG Balingen – SpVgg Neckarelz