Lokalsport

VfL ohne Grimm gegen den Lokalrivalen

KIRCHHEIM Nicht Neues beim VfL: Wieder einmal kann Kirchheims Trainer Michael Rentschler nicht mit der gleichen Anfangsformation beginnen. Im Spiel gegen den FC Eislingen heute Abend ab 19 Uhr muss Rentschler auf Mario Grimm verzichten. Der Kirchheimer Mannschaftskapitän kann aus beruflichen Gründen nicht mitwirken. Ein herber Ausfall, wie der sportliche des VfL Leiter Norbert Krumm empfindet: "Wie sich Mario in den letzten Spielen in den Dienst der Mannschaft gestellt hat, war schon bewundernswert."

Anzeige

Das ist vielleicht die Chance für Nachwuchshoffnung Michael Kutscher, wieder von Beginn an zu spielen. Des Weiteren fehlen noch Ferdi Er und Torsten Raspe. Beide Spieler befinden sich nach ihren Verletzungen aber wieder im Aufbautraining. Bei den Verantwortlichen des VfL Kirchheim herrscht großer Optimismus, mit einem Sieg gegen den Lokalrivalen den Anschluss ans Mittelfeld wieder herzustellen. Über die endgültige Aufstellung für das Spiel gegen den Aufsteiger hüllt Michael Rentschler einmal mehr den Mantel des Schweigens die elf Kirchheimer Aufläufer werden erst kurz vor dem Anpfiff an der Jesinger Allee bekannt gegeben.

kdl

VfL Kirchheim:

Volber Fuchs, Eisenhardt, Rentschler, Siopidis Kutscher, Alban Meha, Isci, Polat Korkmaz, Feriz Meha.