Lokalsport

VfL verpasst Remis gegen VfB

KIRCHHEIM Vor rund 150 Zuschauern hat B-Jugend-Oberligist VfL Kirchheim sein erstes Saison-Heimspiel gegen den VfB Stuttgart 2:4 verloren und steht damit nach zwei Niederlagen mit null Punkten da.

Anzeige

Dabei begann die Partie gegen den Bundesliganachwuchs vielversprechend, als Oliver Bechstein den VfL nach acht Minuten per Freistoßtor in Führung gebracht hatte. Nur zwölf Minuten später glich Tsourakis für den VfB aus. Die Gäste wurden nun stärker und erhöhten erst durch Hofbauer auf 2:1 (25.), dann durch Radojkovic gar auf 3:1 (31.).

Nach der Pause beschränkte sich der VfB nur noch aufs Nötigste, ließ den VfL wieder ins Spiel kommen. Dieser machte sich die Freiheiten in Form des 2:3-Anschlusstreffers durch Dominik Mader (60.) zu Nutze. Kurz vor Schluss hatte der Gastgeber sogar die Chance zum Ausgleich, doch Adal Huruis' Hereingabe vor das Stuttgarter Tor blieb ungenutzt. So kam der VfB per Konter in der Nachspielzeit noch zum 4:2, was gleichzeitig der Endstand war ein Remis wäre freilich verdient gewesen.

Am kommenden Sonntag gastiert die Kirchheimer B-Jugend beim SV Waldhof Mannheim. Die Kurpfälzer stehen mit nur einem Punkt nach zwei Partien auch unter einem gewissen Druck ein spannendes Kellerduell also im Waldhof.

sf