Lokalsport

VfL-Aufstellung bleibtein Geheimnis

KIRCHHEIM Mit einem "Dreier" will Fußball-Verbandsligist VfL Kirchheim heute Nachmittag in die neue Saison starten. Zu Gast an der Jesinger Allee ist der FV Olympia Laupheim (Anpfiff um 15.30 Uhr).

Anzeige

Obwohl Trainer Michael Rentschler nur 13 gesunde Feldspieler zur Verfügung stehen, machte der Kirchheimer Übungsleiter um die endgültige Anfangself bis zuletzt ein Geheimnis. "Ich werde die Aufstellung erst kurz vor Spielbeginn bekannt geben", sagte er. Viele Variationsmöglichkeiten hat der VfL-Coach nicht. Trotzdem kann davon ausgegangen werden, dass Rentschler diesmal wieder von Anfang selbst auflaufen wird.

Aus drei mach' zwei heißt es, wenn es um die VfL-Angriffsbesetzung geht: Die Kandidaten Marcel Klon, Emrah Erenler und Antonio Singh stehen bereit.

Auf dem Weg der Besserung ist derweil Torsten Raspe, der nach seinem Achillessehnenabriss wieder im Aufbautraining steht. "Wenn alles gut läuft, kann ich Ende August wieder mitspielen", erklärte er.

Raspe spielt heute Nachmittag den VfL-Daumendrücker: Gegen Laupheim soll unbedingt ein erfolgreicher Saisonstart hingelegt werden.

kdl

VfL Kirchheim: Volber Fuchs, Eisenhardt (Rentschler), Siopidis, Er, Isci, Grimm, Kutscher, Polat Singh, Klon (Erenler).