Lokalsport

VfL-Damen weiterauf Erfolgskurs

Die Erfolgsserie der Kirchheimer Handballfrauen konnte am Sonntag auch gegen den Lokal-Rivalen TSV Weilheim fortgeführt werden. Das VfL-Team bezwang die Nachbarinnen daheim mit 22:19.

KIRCHHEIM Gleich von Anfang an wurde von beiden Seiten Druck auf das gegnerische Tor gemacht. Nicole Pöchmann vom TSV Weilheim erzielte den ersten Treffer und sorgte auch weiterhin für Aufregung in der Kirchheimer Abwehr. Weilheim blieb bis zum Stand von 5:5 in Führung, da wendete sich das Blatt. Die VFL-Damen spielten den Ball schnell nach vorne und nutzten die lückenhafte Abwehr der Weilheimerinnen. Mit einem torreichen, für die Blau-Gelben zuversichtlich stimmenden Halbzeitergebnis von 14:10, ging es in die Pause.

Anzeige

Zurück auf dem Spielfeld, starteten die Limburgstädterinnen eine erfolgreiche Aufholjagd. Kirchheim agierte in dieser Phase zu harmlos und musste schließlich den 14:14-Ausgleich hinnehmen. Immer wieder sorgte Rahel Blumauer für ein temporeiches Spiel und platzierte ihre Rückraumwürfe genau im gegnerischen Tor. Die Gastgeberinnen wussten, dass sie ihre erneute Führung mit 15:14 und 16:15 nicht wieder verspielen durften. Der Kräfteschwund auf beiden Seiten wurde deutlich, indem sich die Siebenmeter häuften. Dennoch behielten die VfL-Damen die Nerven und konnten sogar einen Vier-Tore-Vorsprung (20:16) erarbeiten.

Doch der TSV kämpfte sich wieder heran (20:19). In den letzten Minuten wurde die lang verletzte Tamara Janke eingewechselt, welche die letzten beiden Strafwürfe souverän in Tore verwandelte. Nach harten 60 Minuten stand es 22:19 für die Kirchheimer Handballerinnen.

im

VfL Kirchheim:

Kälberer, Weber, Schubert, Mutzbauer (7/3), Janke (2/2), Blumauer (6), Galeota (4/1), Blind (2), Pegios (1), Kornmann, Mena, Garbaa.TSV Weilheim:

Sigel, C. Fischer, Drexler (2), Schrägle, N. Pöchmann (6/1), Attinger (1), Schneider (3/1), Holl, Diez (2/1), Hitz (1), S. Fischer, K.Pöchmann (4/4).