Lokalsport

VfL-Dritte knapper Sieger

Turner setzen sich bei der WKG Bonlanden-Sielmingen durch

Bonlanden. Im Bezirksliga-Duell bei der WKG Bonlanden-Sielmingen war der Sieg des VfL Kirchheim III zwischendurch gefährdet. Am Ende gelang den Turnern jedoch ein knapper 252,25:248,55-Erfolg.

Anzeige

Am Boden lief nicht alles wie am Schnürchen, jedoch zeigten Luca Schall, Micha Weißer und Noah Braitsch hochkarätige Übungen und sorgten so für einen Anfangsvorsprung von zwei Punkten. Am Pauschenpferd führten mehrere Abstiege und eine schlecht ausgeführte Schere zu ungewohnt niedrigen Wertungen. Trotzdem schafften es Tony Thalheim, Hagen Fellmann und Micha Weißer, den Vorsprung um 0,35 Punkte auszubauen. An den Ringen zeigten Markus Neher und Noah Braitsch, dass man mit guter Technik und vollem Einsatz einiges gutmachen kann. 1,5 Punkte Vorsprung an diesem Gerät gingen auf das VfL-Konto.

Die zweite Wettkampfhälfte begann mit dem Sprung, wo Domenico Digel ein ausgezeichneter Tsukahara gehockt gelang – er kassierte die der Tageshöchstwertung an diesem Gerät. Nicht zuletzt deswegen konnten die VfL-Turner sich mit knapp zwei Punkten weiter absetzen. Am Barren kam Neueinsteiger Andre Belz zum Einsatz, Noah Braitsch und Hagen Fellmann sorgten mit hohen Ausgangswerten in Verbindung mit sauberer Ausführung für weitere Punkte. Am Reck gewann die WKG mit knapp zwei Punkten – was am VfL-Gesamtsieg aber nichts mehr änderte.jw