Lokalsport

VfL-Karateka kämpfen sich aufs Treppchen

Erlenbach. Linda Kerner und Lisa Schonske, Karateka vom VfL Kirchheim, sind mit ihren Trainingskolleginnen der KG Neckartal, Viktoria Speer und Anika Preiß, Zweite im Kumite (Freikampf) beim internationalen Goju-Ryu-Cup in Erlenbach geworden. Lisa Schonske erreichte außerdem in der Einzelkategorie bis 58 Kilo den dritten Platz.

Anzeige

Ihre erste Begegnung gewann die Neckartal-Delegation haushoch durch einen 9:1-Sieg von Linda Kerner, die ihr Duell vor Ablauf der eigentlichen Kampfzeit entschied. Sie punktete mehrmals durch blitzschnelle Fußtechniken zum Kopf ihrer Gegnerin sowie mit der Kontertechnik „Gyaku-Tzuki“ (Faustschlag zum Bauch). Auch Lisa Schonske gelang ein Sieg. Sie punktete durch mehrere gezielte Fausttechniken zu Kopf und Körper.

In der nächsten Runde trafen die Mädels auf GR Schifferstadt. Linda Kerner ließ der Bundeskaderathletin Stella Holzcer beim 4:1 keine Chance. Nach einer Niederlage von Anika Preiß lag es nun an Lisa Schonske, das Team durch einen Sieg ins Finale zu bringen – mit Erfolg. Im Finale traf die Mannschaft auf das Team Odenwald. Linda Kerner hatte es mit ihrer Kollegin aus dem Landeskader, Rebecca Niggl, zu tun. Da beide die jeweiligen Stärken und Schwächen ihrer Gegnerin kannten, endete der Kampf mit einem Unentschieden. Lisa Schonske unterlag im nächsten Kampf, sodass Viktoria Speer den erhofften Sieg erkämpfen musste. Obwohl sie durch schnelle Fausttechniken mehrere Punkte holte, musste sie sich der erfahreneren Kämpferin Larissa Mackert geschlagen geben.lk