Lokalsport

VfL-Nachwuchs beweist Moral

Kirchheim. Mit einer starken zweiten Halbzeit haben die A-Jugend-Fußballer des VfL Kirchheim im Verbandsstaffel-Duell mit der SV Böblingen das Steuer in der Schlussphase noch herumgerissen. Ausgerechnet der Ex-Böblinger Danijel Djedovic (76.) und Angreifer Ibrahim Sidibe in der Nachspielzeit, machten aus einem 0:1-Rückstand noch einen 2:1-Sieg. Trainer Sascha Krötz atmete auf: „Das ist Erleichterung pur. Die Mannschaft hat Moral bewiesen und sich aufgrund des, vor allem im kämpferischen Bereich, starken zweiten Durchgangs die drei Punkte verdient.“

Anzeige

Die B-Junioren des VfL kehrten dagegen mit einer 0:2-Niederlage vom Verbandsstaffel-Spitzenreiter SG Sonnenhof-Großaspach zurück. „Eine schwache Partie. Da war mehr für uns drin“, urteilte VfL-Trainer Christopher Andrä. Dessen Elf geriet beim Nachwuchs des Drittligisten früh in Rückstand, als Ammar Plivac bereits in der zweiten Minute das 1:0 köpfte. Die favorisierten Hausherren taten sich danach zwar schwer und weil der VfL im Angriff eher harmlos blieb, gab es kaum Möglichkeiten. Nach einer Stunde war es der eingewechselte Michaltsis, dem das 2:0 gelang.uwe