Lokalsport

VfL-Nachwuchs macht Meisterstück

Kirchheim. Es war so etwas wie das Endspiel um die Bezirksmeisterschaft: Beim Tabellenzweiten der U 16-Landesliga, dem SV Böblingen, gewannen die Basketballer des VfL Kirchheim 66:54 und stehen nun kurz vor dem Titel.

Anzeige

Für die Truppe von Coach Shkelzen Bekteshi war es die erwartet schwere Arbeit beim vor dem Spiel punktgleichen SV (beide 11:2 Siege). Nach zerfahrenem ersten Viertel (15:11) lief der VfL nach dem 25:16 (15.) voll in einen Lauf der Gastgeber, die das Spiel bis zur Pause mit einem 13:2-Lauf zum 27:29 aus Kirchheimer Sicht drehten. Bekteshi hatte allerdings den Eindruck, dass der Böblinger Schiedsrichter die Aktionen nicht immer völlig ohne Vereinsbrille bewertete und sagte das auch. Was selten passiert: Der Einwand hatte Konsequenzen.

Dazu startete der VfL mit einem Dreier von Tizziano Palmieri in die zweite Hälfte, was Mut machte, und bis zur 27. Minute wogte die Partie bis zum 39:39 hin und her. Ein 8:1-Lauf zum 47:40 (31.), gefolgt von einem 10:0-Lauf nach dem 47:44 entschieden dann Spiel und Meisterschaft. Aus den restlichen zwei Spielen braucht Kirchheim jetzt zwar noch einen Sieg, das dürfte am 3. April im Heimspiel gegen die BG Illertal (2:12) aber machbar sein.ut

VfL Kirchheim: Gölz (2), Haziri (11/3), Karahan (2), Oppermann (17), Palmieri (18/2), Raichle, Sigel (5/1), Treuer (11/1)