Lokalsport

VfL-Youngster düpieren Spitzenreiter

Fußball Kirchheimer A-Junioren verschaffen sich per 4:1-Coup gegen Hofherrnweiler Luft im Kampf um Verbandsstaffel-Verbleib.

Kirchheim. Eine große Überraschung ist den A-Jugend-Fußballern des VfL Kirchheim in der Verbandsstaffel gelungen. Wie schon in der Vorrunde bezwangen die Teckstädter den Spitzenreiter TSG Hofherrnweiler-Unterrombach und verließen zunächst einmal die Abstiegsplätze. Trainer Sascha Krötz: „Wahnsinn. Das hätte keiner für möglich gehalten.“

Anzeige

Der Vergleich mit dem zuvor in diesem Jahr noch ungeschlagenen Tabellenführer begann für die Gastgeber ideal. Auch weil Kapitän Sascha Flegel gleich zweimal traf (13., 35.). Fünf Minuten vor der Pause erhöhte Salvatore Bitone gar auf 3:0. Nach dem Seitenwechsel machte der Spitzenreiter dann mächtig Druck. Der VfL wankte. Erst recht als Max Discher nach 53 Minuten auf 1:3 verkürzte. Fast wäre es für den VfL noch brenzliger geworden, doch Torhüter Pascal Treuer parierte nach gut einer Stunde einen Elfmeter, den er selbst verursacht hatte. Kirchheim war jetzt wieder tonangebend und machte neun Minuten vor Schluss den Sack vollends zu, als Joker Ibrahim Sidibe daa 4:1 erzielte.pm

VfL Kirchheim: Treuer - Helvaci, Naujoks, Sepe, Liebl (81. Ersoy) - Yilmaz, Mank - Flegel, Gümüssu (80. Waggershauser), Damanti (62. Müller) - Bitone (70. Sidibe)