Lokalsport

VfL-Zweite siegt im Kellerduell

Basketball Durch den 77:64-Erfolg in Metzingen verschafft sich die Bezirksligamannschaft des VfL Luft im Abstiegskampf.

Metzingen. Gestern noch Abstiegskampf, heute wieder Vierter. Mit dem 77:64-Sieg bei der TuS Metzingen hat sich die zweite Mannschaft der VfL-Basketballer selbst aus dem Sumpf gezogen.

Ohne Chris Schmidt (beim Knights-Spiel beschäftigt) und Marco Fischer (Urlaub), dafür wieder mit Cveti Bozic trat das Team der Spielertrainer Dominik Eberle und Chris Reza zum Abstiegsduell der Bezirksliga in Metzingen an. Bei einer Niederlage wäre der VfL nur noch zwei Punkte vor dem Tabellen-Vorletzten gewesen. Doch vor allem Bozic und noch mehr Tim Auerbach, den VfL-1-Trainer Felix Jung trotz eigener Personalnot in Mannheim für die „Zweite“ freigab, regelten die prekäre Lage. Zusammen erzielten sie 62 Punkte, nur zwei weniger, als die Gastgeber zusammen - und das mit einer erstaunlichen Trefferquote. Dazu zog Auerbach auch tapfer zum Korb und erarbeitete sich 16 Freiwürfe. So erlahmten erst im Schlussviertel ein wenig die Kräfte, Metzingen holte vom 56:35 zum Endergebnis von 77:64 auf - am Sieger gab es da aber schon längst nicht mehr die geringsten Zweifel.

Bei noch vier ausstehenden Partien ist die Abstiegsgefahr für den VfL allerdings noch keineswegs endgültig gebannt: Zum Relegationsplatz acht sind es nur vier Punkte Abstand.ut

VfL Kirchheim II: Auerbach (38/6), C. Bozic (24), Z. Bozic (3), Eberle (4), Laar (2), Montenegro Diaz (2), Reza (4), K. Wanzke

Anzeige