Lokalsport

Vier Kreisligisten müssen am Sonntag ran

Kirchheim. In den Kreisligen sind am kommenden Sonntag noch vier Nachholspiele angesetzt. In der Fußball-Kreisliga A erwartet die TG Kirchheim den VfB Neuffen. Eine Klasse tiefer trifft in der B 6 der TSV Jesingen II auf den TSV Holzmaden, der TSV Schlierbach spielt beim TSV Linsenhofen II und in der Staffel 5 gastiert die SGM Lenningen beim TV Tischardt.

Anzeige

Seit seinem Trainerantritt kann Goran Popovic bei der TG Kirchheim auf einige erfolgreiche Spiele zurück-blicken. „Über einen möglichen Abstieg mache ich mir überhaupt keine Gedanken“, ist Popovic zuversichtlich. Mit einem weiteren Sieg gegen den VfB Neuffen könnte die TG bis auf einen Zähler an einen Nichtabstiegsplatz heranrücken. Die Partie droht bei weiteren Regenfällen, die laut Wetterbericht fürs Wochenende zu erwarten sind, allerdings erneut auszufallen. „Unser Platz ist in einem schlechten Zustand“, sagt Popovic.

Die Partie zwischen dem TSV Jesingen II und dem TSV Holzmaden wurde kurzfristig vom 15. Dezember auf den morgigen Samstag vorverlegt. Nach drei Spielen ohne Niederlage wollen die Gäste aus Holzmaden den Trend bestätigen. Nach dem deutlichen 5:1-Sieg beim TSV Ohmden gilt es für den TSV Schlierbach, beim Tabellenletzten TSV Linsenhofen II am Sonntag nachzulegen. Vielleicht ist es das letzte Spiel vom InterimstrainerDuo Stefan Ziehfreund und „Mucki“ Schulz. Schlierbachs Abteilungsleiter Marc Schiedl verspricht: „In der Winterpause haben wir genügend Zeit, uns nach einem neuen Trainer umzuschauen.“

Vor einer schweren Aufgabe steht in der B 5 die SGM Lenningen beim Tabellenneunten TV Tischart. Obwohl die SGM das letzte Spiel mit 2:0 bei der SV 07 Aich II gewinnen konnte, wollte Trainer Vincenzo Mele diesen Erfolg nicht überbewerten: „Der SV Aich war auch ein schwacher Gegner.“

In der einzigen Partie in der Fußball-Bezirksliga spielt der TSV Berkheim im Aufsteigerduell gegen den TSV Wendlingen. Mit einem weiteren „Dreier“ könnten sich die Gäste aus Wendlingen aus dem Tabellenkeller verabschieden.kdl