Lokalsport

Vor Bissingen-Trip lichtet sich das Lazarett

KIRCHHEIM Vor dem Gastspielauftritt beim stark gestarteten Aufsteiger FSV Bissingen (Anpfiff heute 15.30 Uhr) lichtet sich bei den Verbandsliga-Fußballern des VfL Kirchheim das Lazarett. Die angeschlagenen Pavel Ferenz, Marco Izzi, Feriz Meha und Tiago Santos-Araujo waren beim Abschlusstraining wieder voll einsatzfähig. Einzig Kapitän Mario Grimm wird noch nicht wieder mit an Bord sein.

Anzeige

Die Teckstädter wollen zumindest weiter ungeschlagen bleiben und visieren den nächsten Auswärtssieg an. "Die Mannschaft hat nach dem durchwachsenen Auftritt gegen Ravensburg diese Woche sehr gut trainiert", ist auch der sportliche Leiter, Norbert Krumm, optimistisch. Auch beim kurzfristig anberaumten Trainingsspiel gegen die vereinseigene A-Junioren-Oberligatruppe war nach dem 3:0 eine spielerische Steigerung erkennbar. Mit dem nötigen Respekt will der VfL also den besten Start der vergangenen Jahre weiter ausbauen.

Auf dem Weg dorthin fährt auch wieder ein Bus. Abfahrt nach Bissingen ist gegen einen geringen Unkostenbeitrag am Stadion an der Jesinger Allee um 13 Uhr.

wr