Lokalsport

Wachablösung am Fuchshang

Robert Laub neuer Weilheimer Stadtmeister

Großkampftag fürs alpine Organisationsteam des TSV Weilheim: An der Balderschwanger Rennstrecke Fuchshang war das Team am Wochenende sowohl für die Ausrichtung der Weilheimer Stadtmeisterschaften als auch den dritten Bezirkspokallauf und zwei Durchgänge im Intersportcup verantwortlich. Mit Robert Laub stammte der erfolgreichste Starter aus den eigenen TSVW-Reihen.

Robert Laub gewann in Balderschwang neben der Weilheimer Stadtmeisterschaft auch noch den dritten Bezirkspokallauf.Foto: privat
Robert Laub gewann in Balderschwang neben der Weilheimer Stadtmeisterschaft auch noch den dritten Bezirkspokallauf.Foto: privat

Balderschwang. Robert Laub hieß der strahlende Sieger beim dritten Lauf zum Bezirkspokal, der aufgrund von Terminüberschneidungen allerdings unter Läufernot litt. Laub siegte bei den Herren 41 souverän in Tagesbestzeit (1.26,16 Minuten) und hatte am Ende 2,72 Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Vereinskameraden Bernd Weiler. Auf den Bronzerang fuhr Dirk Breitinger (1.30,37) – der Weilheimer Dreifachsieg war perfekt. Trotz zu warmer Witterung war es den Organisatoren gelungen, die Piste in gutem Zustand zu halten. Lediglich die geringe Starterzahl verschnupfte die Limburgstädter etwas.

Anzeige

Rund 70 Starter kämpften um die Titel bei den Weilheimer Stadtmeisterschaften. In der zahlenmäßig stärksten Altersklasse Herren 41 fuhr Robert Laub erneut am schnellsten durch die Tore des Riesenslaloms – er wurde neuer Stadtmeister. Vorjahressieger Bernd Weiler sicherte sich den Vizetitel, Bernd Holl wurde Dritter und Bernd Mayer (Herren 51) Vierter. Bei den Damen triumphierte Anna-Lena Unger, die in der Altersklasse Jugend 16 startete. Aufgrund der warmen Witterung und zweier zusätzlicher vereinsinterner Rennen war in diesem Jahr ein Lauf gestrichen worden – die Meisterschaft entschied sich schon nach einem Durchgang.

Bei den Intersport-Läufen fünf und sechs feierten Tobias Lindenau, Stephanie Geißler (beide Race Tigers Esslingen), Lenny Selg (TSV Oberboihingen) und Bennie Baur (SAG Göppingen) jeweils Doppelsiege. Mit insgesamt zehn Podestplätzen war der TSV Jesingen erfolgreichster Verein vor den Race Tigers Esslingen und dem TSV Weilheim mit jeweils acht Medaillenrängen.bl