Lokalsport

Warmer Empfang für "Tine" Dangel

Die Lenninger Sporthalle bleibt erste Adresse, wenn es um erstklassigen Handballsport in der Teckregion geht. Nach dem Sommer-Gastspiel der Frisch-Auf-Handballer gegen den VfL Gummersbach trifft am Donnerstag das Bundesliga-Frauenteam der Göppinger auf eine Teck-Auswahl.

BERND KÖBLE

Anzeige

LENNINGEN Was den Lenninger Verbandsliga-Handballern derzeit nicht so recht gelingen mag, übernehmen andere: Die Heimstatt der SG Lenningen ist Schauplatz für packenden Handballsport der Spitzenklasse. Nicht immer, aber immer öfter. Im August erst trat die Lenninger Sporthalle als einer von fünf Spielorten beim Universa-Cup in Erscheinung, jetzt bietet die SG ihren Fans erneut Erstliga-Handball im fast schon familiären Rahmen. Auf Einladung der BKK-Scheufelen bestreitet Frauen-Bundesligist Frisch Auf Göppingen am Donnerstag ab 20.30 Uhr ein Freundschaftsspiel gegen eine Auswahl der Teckvereine TSV Weilheim, TSV Owen und SG Lenningen.

Ein echter Härtetest für das Erstligateam von Trainer Hagen Gunzenhauser dürfte die Partie allerdings kaum werden. Mit Ausnahme von Lenningens Spielmacherin Antje Kazmaier besitzt keine Akteurin der Teck-Auswahl mehr als Bezirks- oder Landesligaformat. Für die Frisch-Auf-Handballerinnen ist die Tingeltour durch die Handball-Provinz dennoch willkommene Gelegenheit, aus dem Schatten des Männerteams zu treten und Werbung in eigener Sache zu betreiben. "Vielleicht wird dabei ja der eine oder andere Sponsor auf uns aufmerksam", meint Manager Thomas Pientka.

Den könnte die Mannschaft, die nach sechsjähriger Zweitliga-Zugehörigkeit im Sommer ins Abenteuer 1. Bundesliga gestartet ist, gut gebrauchen. Spätestens nach der deutlichen 25:34-Heimniederlage vergangenen Mittwoch gegen den Tabellenvierten aus Trier hat unterm Hohenstaufen der Abstiegskampf begonnen. "Das Ziel heißt Klassenerhalt", sieht Pientka seine Einschätzung vor Saisonbeginn inzwischen bestätigt. Mit Ausnahme der tschechischen Auswahlspielerin Alena Vojt¡skova und Japans Nationaltorhüterin Mami Tanaka hat sich die Mannschaft nicht nennenswert verstärkt. Letztere wird nach ihrer Abberufung zu den Asien-Spielen in Lenningen genauso fehlen wie die Langzeit-Verletzte Beate Gekeler, die vom Zweitligisten TV Nellingen kam und nach einem Kreuzbandriss die Saison frühzeitig abhaken muss. Wieder mit dabei sein wird hingegen Jessica Schulz auf der linken Rückraumseite, die ihren Mittelhandbruch inzwischen auskuriert hat und gegen Trier ihr Comeback in der Hohenstaufenhalle feierte.

Doch aus Lenninger Sicht zählt am Donnerstag ohnehin nur ein Name: Christine Dangel. Mit dem Göppinger Publikumsliebling kehrt die erfolgreichste Frisch-Auf-Torschützin der laufenden Saison dorthin zurück, wo sie vor mehr als 20 Jahren zum ersten Mal die Handballschuhe schnürte. Der 26-Jährigen blieb, wenn man so will, gar keine andere Wahl, als eine erfolgreiche Handballerin zu werden. Der Vater in den Siebzigern Stütze der umjubelten Oberlenninger Oberliga-Mannschaft, die Mutter viele Jahre erfolgreiche Torhüterin beim TSV Owen. Dorthin zog es auch Tochter Christine bevor sie mit dem VfL Waiblingen zweimal in Folge die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft holte. Über Regionalligist TSG Oßweil und den 1. FC Nürnberg stieß die Kreisläuferin schließlich zum Zweitliga-Team der Göppinger, wo sie nach zwei Jahren ihre Karriere mit dem Bundesliga-Aufstieg krönte.

Den Draht zu ihrem Heimatverein hat sie dabei nie verloren. Wenn die SG-Handballer ein Heimspiel bestreiten und es der Bundesliga-Spielplan zulässt, erwischt man "Tine" nicht selten beim Fachsimpeln auf der Tribüne. Ihre Loyalität und Kampfbereitschaft findet nicht nur in Lenningen Anerkennung: Bei Frisch Auf wurde sie in der vergangenen Saison zur "Spielerin des Jahres" gekürt.

Karten für das Spiel am Donnerstag sind im Vorverkauf für fünf Euro erhältlich bei Sport-Holl in Weilheim, bei Leo's Sportmarketing in Owen und in Unterlenningen im Autohaus Renz. Ermäßigte Karten für vier Euro gibt es nur an der Abendkasse.

Teck-Auswahl:

Maike Sigel, Stefanie Schneider, Nicole Pöchmann, Andrea Drexler, Stefanie Attinger (alle TSV Weilheim/Bezirksliga), Manuela Jahn, Stefanie Hoyler, Corinna Klett, Marina Breisch, Daniela Hesse (alle TSV Owen/Bezirksliga), Nicole Hahn, Sarah Timar, Antje Kazmaier, Saskia Schweikert, Larissa Blocher, Gabi Baermann (alle SG Lenningen/Landesliga).Frisch Auf Göppingen:

Carina Fuchs, Celia Scheider, Christine Dangel, Verena Breidert, Anna-Lena Unseld, Christine Maric, Natalie Heinzmann, Inga Frey, Katrin Schröder, Martina Fritz, Simone Muntenau, Jessica Schulz, Isabelle Glauner, Christiane Haas, Alena Vojt¡skova, Nina Hess.