Lokalsport

Weilheim stürmt an die Spitze

3:1 nach turbulenter Partie in Nürtingen

Weilheimer Party auf dem Wörth: Aufsteiger TSV hat mit einem 3:1 beim Tabellendritten FV 09 Nürtingen die Tabellenführung in der Fußball-Bezirksliga übernommen.

Nürtingen. In einem guten Bezirksligaspiel hatten die Gäste durch Youngster Pascal Hartmann ihre erste Torchance: Hartmann setzte sich auf der linken Seite durch, passte in die Mitte auf seinen Sturmkollegen Danell Stumpe, doch der scheiterte an Torhüter Max Mausch. Nach zwölf Zeigerumdrehungen dann das 0:1 für die Gäste. Nachdem Nürtingens Ali Kütri einen langen Ball unterlaufen hatte, drang Danell Stumpe in den Strafraum ein. Mausch versuchte, den Winkel zu verkürzen, doch Weilheims Routinier tunnelte den Keeper zum 0:1. Danach kehrte etwas Ruhe ins Spiel ein.

In der zweiten Halbzeit legte der FV dann los wie die Feuerwehr. Zuerst scheitert Nürtingens Regisseur Georgios Karatailidis mit einem Freistoß, danach köpfte Abwehrrecke Tobias Laskowski einen Eckball übers Weilheimer Tor. Nach 54 Minuten kam es zum Zweikampf zwischen dem Weilheimer Christian Cronauer und Karatailidis. Dieser ging schreiend zu Boden, Schiedsrichter Florian Weigt zeigte sich beeindruckt und pfiff Elfmeter. Der Gefoulte trat selber an und verwandelte sicher zum 1:1- Ausgleich. Weilheim rappelte sich wieder auf und hatte durch den starken Danell Stumpe die nächste Möglichkeit, doch der traf nach einem Caruana-Freistoß nur das Außennetz. In der 63. Spielminute scheiterte Gaetano Caruana mit einem Freistoß für Weilheim aus gut 25 Metern an der Latte. Drei Minuten später sah Klingenfuß wegen wiederholten Meckerns die Ampelkarte. Nur eine Zeigerumdrehung später der nächste Aufreger: Weilheims Pascal Hartmann dringt in den Strafraum ein, wird von Ferdi Turan gefoult und Schiedsrichter Weigt pfeift Elfmeter für die Limburgstädter. Weilheims Spielführer Kai Sigel verwandelte gewohnt sicher zur 1:2-Führung für die Gäste. Führung für seine Farben.

In der 72. Spielminute dann die Vorentscheidung für Weilheim: Nach einer unglücklichen Abwehr eines Nürtingers Verteidigers fiel der Ball Caruana direkt vor die Füße. Dieser zog sofort ab und der abgefälschte Schuss landete unhaltbar für Torhüter Max Mausch im Netz der Gastgeber. Nürtingen mühte sich danach redlich, blieb jedoch ohne Torerfolg.Weilheims Stürmer Pascal Hartmann musste wegen wiederholten Foulspiels in der Schlussminute noch mit Gelb-Rot vom Platz. sh

FV 09 Nürtingen: Mausch – Mayer, Eckert, Laskowski, Kütri (46. Turan) – Cobankara, Ashton (46. M. Klingenfuß), Nisi (70. Pellegrino), F. Klingenfuß – Karatailidis, Rothweiler

TSV Weilheim: Treiber – Wiesenmayer, Sigel, Strohmaier, Heisig – C. Cronauer, Ruggiero (66. Incorvaia), S. Cronauer (82. Grillo), Caruana (84. Kadoic) – Hartmann, Stumpe

Tore: 0:1 (12.) Danell Stumpe, 1:1 (54./Foulelfmeter) Georgios Karatailidis, 2:1 (67./Foulelfmeter) Kai Sigel, 3:1 Gaetano ­Caruana

Gelbe Karten: Kütri, Ashton, Karatailidis-Strohmaier, C. Cronauer, Caruana

Gelb-Rote Karten: F. Klingenfuß (66.), Hartmann (90.)

Schiedsrichter: Florian Weigt ( SR Blautal-Lohnetal)

Anzeige