Lokalsport

Weilheim will die Wende

Während sich der Rest der Liga in der WM-Pause befindet, muss der TSV Weilheim am morgigen Sonntag zum zweiten Auswärtsspiel in Folge nach Böhmenkirch reisen. Mit dem TV Treffelhausen treffen die Limburgstädter dort um 17 Uhr auf den derzeitigen Tabellenletzten.

WEILHEIM Wie wichtig ein Sieg nach nunmehr vier Niederlagen in Folge für die Weilheimer wäre, zeigt ein Blick auf die Tabelle. Nachdem die Verfolger Ulm/Wiblingen und Gerhausen am vergangenen Wochenende beide überraschend gegen Spitzenteams gewinnen konnten, trennen den TSVW nur noch drei Punkte von Platz acht, der unter Umständen den Gang in die Abstiegsrelegation bedeuten würde.

Anzeige

Bei einem Sieg könnte die Mannschaft des Trainergespanns Beichter/Bierbaum das kleine Polster auf die Verfolger ausbauen. Der TV Treffelhausen rechnet sich trotz der prekären Tabellensituation (bereits sechs Punkte Rückstand auf das rettende Ufer) durchaus noch Chancen auf den Klassenerhalt aus. Einen ersten Schritt in diese Richtung will die Mannschaft von Spielertrainer Ingo Tippl morgen gegen den TSV Weilheim machen. Der TSV darf sich also auf einen Gegner gefasst machen, der 60 Minuten lang kämpfen und Druck machen wird.

Zu diesem Auswärtsspiel besteht für Fans eine kostenlose Mitfahrgelegenheit im Mannschaftsbus. Anmeldungen zur Mitfahrt nimmt Kalle Klingmann entgegen. Abfahrt ist um 14.45 Uhr an der Wühlehalle. Gespielt wird um 17 Uhr in der Alb-Sporthalle in Böhmenkirch.

ab

TSV Weilheim:

Rehkugler, Müske Bleher, Weiss, Bächle, Bachofer, Sigel, Würth, Holl, Mauch, Klein, Auweter, Lehmann, Allgaier.