Lokalsport

Weilheimer Befreiungsschlag

Tischtennis-Damen: Derbysieg macht Klassenerhalt fast perfekt – Dettingens nächster Aufstieg

Hochspannung im Derby der Tischtennis-Landesliga der Damen. Nach einer Spielzeit von drei Stunden und 40 Minuten gewann der TSV Weilheim gegen den SV Nabern mit 8:6.

TT-LL Damen: TSV Weilheim - SV NabernSpielerin: Iris Ulmer + Kathrin Meinzinger
TT-LL Damen: TSV Weilheim - SV NabernSpielerin: Iris Ulmer + Kathrin Meinzinger

Weilheim. Durchatmen beim TSV Weilheim nach dem Derbysieg über den SV Nabern. „Wir sind heilfroh, dass wir gewonnen haben. Die zwei Punkte waren enorm wichtig im Abstiegskampf“, sagte Teamsprecherin Katrin Meinzinger.

Anzeige

Im insgesamt drei Stunden und 40  Minuten dauernden Nachbarschaftsduell führte das Limburg-Quartett nach den Doppeln und zwei Fünfsatzsiegen mit 2:0. Iris Ulmer/Katrin Meinzinger waren gegen Gesa Schmid/Svenja Maurer erfolgreich, Gudrun Fischer/Heike Eulenberg besiegten Elke Kärcher-Goll/Lisa Allgaier.

Im Einzel waren die Paarkreuze ausgeglichen. Gesa Schmid gewann für den SV Nabern ebenso drei Einzel wie am hinteren Paarkreuz Elke Kärcher-Goll. Dafür holten die Gastgeberinnen gegen Svenja Maurer und Lisa Allgaier alle sechs möglichen Punkte. Das entscheidende letzte Match gewann Katrin Meinzinger gegen Svenja Maurer im Entscheidungssatz mit 11:7. Mit dem 8:6-Sieg verbesserten die Weilheimerinnen ihre Ausgangssituation in der Landesliga deutlich. Im anstehenden Gastspiel beim TB Beinstein II reicht ein Punkt zum endgültigen Klassenerhalt. Bei Weilheim ist der „Druck jetzt weg“ (Meinzinger) – beim SVN war er erst gar nicht da: Mit 14:12 Punkten liegt der Aufsteiger trotz der Niederlage weiter auf Rang drei.

Der TTV Dettingen steht nach dem 8:2-Sieg gegen den TSV Jesingen endgültig als Meister und Aufsteiger in die Bezirksliga fest. Im Nachhinein hat sich die Entscheidung als richtig bestätigt, dass Neueinsteiger TTV Dettingen gleich eine Startberechtigung in der Bezirksklasse bekommen hat. Nach der 2:0-Doppelführung gewannen Lena Blankenhorn und Julia Weber jeweils beide Einzel. Tamara Schloz gab gegen Katrin Pfender und Lisa Hörz gegen Kathrin Russegger jeweils einen Punkt ab. Für den TSV Jesingen ist nach der Niederlage beim TTV Dettingen der Abstieg in die Kreisliga besiegelt.ee