Lokalsport

Weilheimer Frauenerwachen rechtzeitig

WEILHEIM Die Handballerinnen des TSV Weilheim sind mit einem überlegenen 27:15-Heimerfolg gegen das Team Esslingen ins WM-Jahr gestartet. Anfangs sah es für den TSVW allerdings überhaupt nicht nach einem erfolgreichen Abend aus. Esslingen legte bis zum 6:7 jeweils einen Treffer vor. Unkonzentriertheiten im Angriff und in der Abwehr kennzeichneten zu Beginn das Spiel der Weilheimerinnen. Eine frühe Auszeit und der Appell der Trainer Gomringer und Hayler brachten die Wende. Der Angriff wurde nun schneller und die Abwehr störte das bis dahin erfolgreiche Wechselspiel der Esslingerinnen. Einfache Tore wie beim Doppelschlag von Jenny Montero brachten den TSV Weilheim zur Halbzeitpause mit 14:8 Toren in Führung.

Anzeige

Das schnelle Spiel setzte der TSV auch nach der Pause fort. Der Druck auf den Gegner wuchs, was in zahlreichen Siebenmeter-Entscheidungen und Zeitstrafen Ausdruck fand. Fünf Minuten vor Spielende musste der Schiedsrichter dann mit der Disqualifikation einer Esslinger Spielerin hart durchgreifen, nachdem Steffi Schneider bei einem Konter von hinten gefoult worden war.

ms

TSV Weilheim:

C. Fischer, M. Sigel Attinger (1), Diez (1), Drexler (1), Fischer, Hermann (3), Holl, Montero (3), K. Pöchmann (1), N. Pöchmann (6/2), Schneider (8/2), Schumacher (2/2), L. Sigel (1).