Lokalsport

Weilheimer Kicker stürmen auf Platz zwei

Weilheim. In der Fußball-Kreisliga A hat der TSV Weilheim dank eines 5:1-Heimsiegs gestern Abend über den TSV Oberboihingen den zweiten Tabellenplatz ergattert. In der Kreisliga B musste der VfL Kirchheim II überraschend Federn lassen.

Anzeige

TSV Weilheim – TSV Oberboihingen 5:1 (2:0): Von Beginn an waren die Hausherren das überlegene Team, brauchten dennoch über 20 Minuten, um in Führung zu gehen. Die Gäste konnten froh sein, nicht schon vor der Pause aussichtslos in Rückstand geraten zu sein. Vor allem Kai Hörsting hätte zum Mann des Abends werden können, wie Weilheims Pressewart Stefan Hein meinte: „Kai hätte heute vier bis fünf Tore schießen können.“ Die einzige Schwächephase hatten die Limburgstädter kurz nach der Pause, als den Gästen auch der Anschlusstreffer gelang. Ansonsten war Einbahnstraßenfußball im Lindachstadion angesagt. Tore: 1:0 Kai Sigel (20., Foulelfmeter), 2:0 Kai Hörsting (35.), 2:1 Ferdi Yildirim (49.), 3:1 Gianfranco Latte (70.), 4:1 Hörsting (77.), 5:1 Christian Bezler (82.). Gelb-Rote Karte: Marco Frasch (87., TSVO).

FC Frickenhausen II – TSV Oberlenningen 2:2 (2:1): Trotz einer mit Spielern aus dem Verbandsligakader verstärkten Elf konnten die Frickenhausener den „Oberlenninger Abwehrriegel“ (FCF-Sprecher Dirk Schwarz) nicht entscheidend knacken. Nach ausgeglichener erster Halbzeit verstanden es die Gastgeber nach der Pause nicht, gegen wacker verteidigende Lenninger ihre optische Überlegenheit in zählbaren Erfolg umzumünzen, weswegen Schwarz hernach von einem gerechten Remis sprach. Tore: 0:1 Timo Ringelspacher (27.), 1:1 Aydin Caglar (40., Foulelfmeter), 2:1 Firat Isik (45.), 2:2 Mario Sinko (88.)

TV Unterlenningen – VfL Kirchheim II 2:2 (2:1): Rückschlag im Aufstiegsrennen der Kreisliga B für die Oberligareserve des VfL – auf dem Bühl waren drei Punkte eigentlich fest eingeplant. Denkste: Die Gastgeber führten bis kurz vor der Pause gar mit 2:0, mussten dann in der zweiten Halbzeit allerdings von den immer druckvoller agierenden Kirchheimern noch den Ausgleich hinnehmen. Negativer Höhepunkt war die Rote Karte für VfL-Akteur Philipp Schraivogel (85.). Tore: 1:0, 2:0 Ramazan Durmus (13., 20.), 2:1 Fabio D‘amato (41.), 2:2 Carmelo Stuppia (70.)

TV Unterboihingen II – TV Neidlingen II kampflos 0:3: Die Unterboihinger mussten das Spiel mangels Personal im Vorfeld absagen. pet/kdl