Lokalsport

Weilheimer Youngster Futsal-Dritte

Königsstein. Achtungserfolg für die B-Junioren-Fußballer des TSV Weilheim. Bei den süddeutschen Futsal-Meisterschaften im hessischen Königstein belegte das Verbandsstaffelteam nach gewonnenem kleinen Finale den dritten Platz.

Anzeige

Die TSVW-Youngsters benötigten dabei keine lange Eingewöhnungszeit. Gleich im ersten Spiel wurde der hessische Hallenmeister FC Neu-Anspach durch Tore von Luca Haußer und Korcan Sari mit 2:0 besiegt. Ein hochklassiges zweites Gruppenspiel gegen den badischen Meister FC Astoria Walldorf endete mit einem verdienten 0:0 – damit war der Halbfinaleinzug gesichert. Hier ging es gegen keinen Geringeren als den bayrischen und amtierenden süddeutschen Meister, 1. FC Nürnberg. Nach einem dramatischen Spiel inklusive Latten- und Pfostentreffern mussten sich die Weilheimer knapp mit 2:3 geschlagen geben. Im abschließenden Spiel um Platz drei traf man erneut auf den FC Astoria Walldorf. Nach zweimaligem Rückstand drehte der TSVW die Partie in den letzten Minuten und ging völlig verdient mit einem 4:2-Sieg vom Platz. Am Weilheimer Sieg waren beteiligt: Mert Narin, Cem Tayyar (beide Tor), Adrian Immel (1 Treffer), Fabio Brandner, Danny Nguyen, Raphael Skusa, Korcan Sari (1), Shpat Krasnic, Tim Mank (2), Luca Haußer (1), Manuel Korn (1), Batuhan Kara, Dogukan Dogan und Bleron Visoka (2). Am kommenden Sonntag starteten die Limburgstädter wieder in den Ligabetrieb: Im ersten Verbandsstaffelspiel nach der Winterpause erwartet der TSVW am Sonntag zu Hause ab 10.30 Uhr den FSV Waiblingen.

Der Turniersieg und das damit verbundene Ticket zu den DFB-Hallenmasters in Grevelsberg sicherte sich der südbadische Vertreter FC Radolfzell, der im Finale den 1. FC Nürnberg mit 2:1 schlug.as