Lokalsport

Weilheimern winkt erstmals Platz zwei

Kirchheim. Gleich vier Nachholspiele stehen morgen Abend in den Fußball-Kreisligen auf dem Programm. Für den TSV Weilheim besteht in der Kreisliga A zum ersten Mal in dieser Saison die Möglichkeit, auf Tabellenplatz zwei zu klettern. Mit einem Heimsieg gegen den TSV Oberboihingen könnten die Weilheimer den TSV Harthausen und die SF Dettingen überflügeln. Zum Abschluss der Vorrunde hatten die Limburgstädter noch zehn Punkte Rückstand auf Tabellenführer TSV Grafenberg. Dieser Abstand könnte nun mit einem „Dreier“ bis auf zwei Zähler verkürzt werden.

Anzeige

Für den TSV Oberlenningen geht mit dem Spiel beim FC Frickenhausen II der Stress weiter – zum dritten Mal in Folge steht für die Elf von Trainer Mario Sinko eine Englische Woche an. Doch Obacht: Der FCF hat seine letzten Spiele beim TSV Altdorf (4:0) und Tabellenführer TSV Grafenberg (2:1) gewonnen. Nach dem 8:1-Kantersieg gegen den TSV Notzingen II wird es für den Oberlenninger Coach vor allen wichtig sein, auf die Euphoriebremse zu drücken.

In der Kreisliga B erwartet der TV Unterlenningen den Tabellenzweiten und seit neun Spielen ungeschlagenen VfL Kirchheim II. Der Abstand zu Spitzenreiter TSV Jesingen II beträgt zurzeit vier Punkte und könnte mit einem „Dreier“ auf dem Unterlenninger Bühl bis auf einen Zähler verkürzt werden. In der zweiten Nachholpartie ist der TV Neidlingen II zu Gast beim TV Unterboihingen II. Nicht nur wegen der tollen Leistung bei der 2:3-Heimniederlage gegen Jesingen, sind die Neidlinger beim Tabellenvorletzten Favorit. kdl