Lokalsport

Wernauer Tokmakvier Monate gesperrt

EISLINGEN Die am 7. November beim Stande von 1:1 abgebrochene Bezirksligapartie Wernauer SF gegen GSV Dürnau wurde nach Beschluss des Sportgerichts Neckar-Fils mit 0:3 gewertet.

Anzeige

Rückblende: In der 87. Minute brach Schiedsrichter Thomas Baas das Spiel ab, nachdem er vom Wernauer Spieler Hikmet Tokmak bespuckt worden war. Tokmak war zuvor von Baas nach einem Foul verwarnt worden, konnte die Entscheidung des Unparteiischen aber offenbar nicht teilen: Tokmak ging schreiend auf Baas zu, stieß ihn mit beiden Händen weg und spuckte auf dessen Trikot.

Das Sportgericht Neckar-Fils verurteilte den Wernauer nun zu einer Sperrstrafe von vier Monaten und einer zusätzlichen Geldstrafe von 80 Euro. Nebensächlich, wenn man bedenkt, dass das Spiel womöglich 1:1 ausgegangen wäre und die abstiegsbedrohten SFW einen Punkt geholt hätten, der in der Endabrechnung noch ganz wichtig werden könnte. Konjunktive, die sich Tokmak, Anfang der neunziger Jahre in Diensten des VfL Kirchheim II in der Bezirksliga, am Ende der Saison möglicherweise vorhalten lassen muss.

pet