Lokalsport

Wetzgauer Bronze-Jubel mit Kirchheimer Note

Felix Pohl (Vierter von rechts in der hiteren Reihe) feiert mit seinen Teamkollegen DM-Bronze. Foto: privat

Turnen Felix Pohl hat mit Turn-Erstligist TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau Bronze bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften gewonnen. Im Finalwettkampf der Deutschen Turnliga (DTL) in Ludwigsburg entschied der 23-jährige Kirchheimer (hintere Reihe Vierter von rechts) mit seinem Team das Duell um Rang drei gegen den Siegerländer KV mit 36:27. Bereits am ersten Gerät, dem Sprung, hatten sich die Wetzgauer einen Vorsprung von zehn Scorepunkten erturnt. Pohl, der seit dieser Saison für die Remstäler turnt, steuerte mit einem gelungenen Sprung drei Scorepunkte bei. Diesen Vorsprung verwalteten die Wetzgauer gekonnt und holten ungefährdet den dritten Platz. Außer am Sprung zeigte Pohl, der bereits in seinem ersten Jahr in Wetzgau zum festen Bestandteil der Mannschaft gehört, auch am Reck und Boden sein Können. In einem spannenden Wettkampf um den Titel setzte sich die KTV Straubenhardt mit der letzten Übung am Reck mit 29:27 gegen die TG Saar durch und sicherte sich zum siebten Mal den Sieg im DTL-Finale. mp


Anzeige