Lokalsport

WM-Qualifikation oberstes Ziel

Die Kunstrad-Elite kommt nach Wendlingen: Der örtliche Radsportverein ist am 9. September in der Halle im Grund Ausrichter der 1. German Masters. Im Blickpunkt: der Kampf um die WM-Tickets.

WENDLINGEN Der Radsportverein Wendlingen wurde vom Bund Deutscher Radfahrer (BDR) mit der Ausrichtung einer German-Masters-Veranstaltung betraut. Die German Masters sind eine internationale Wettkampfserie, bei der neben Wendlingen (9. 9.) noch Gemünden (23. 9.) und Erlenbach/Main (7. 10.) Ausrichter sind. Für die Mitglieder der deutschen Nationalmannschaft ist das Ziel, bei diesen Veranstaltungen die Qualifikation zur Weltmeisterschaft in Chemnitz vom 24. bis 26. November zu erreichen.

Anzeige

Am Start sind alle amtierenden Welt- und Vizeweltmeister im Kunstradfahren, unter anderem die zweimalige Weltmeisterin Claudia Wieland aus Öhringen und die fünfmaligen Weltmeister im Zweier-Kunstfahren Simon Altvater und Nico Kuhnert. Die Weltmeisterinnen bei den Zweier-Damen, Carolin Ingelfinger und Katja Knaack, wollen in Wendlingen ihre Bestleistung toppen, um sicher in Chemnitz dabei zu sein. Österreichische Fahrerinnen werden sich auch in diesem Jahr mit den deutschen Top-Athletinnen messen, so die Weltmeisterin von 1999, Sarah Kohl. Die Wendlinger Nationalkadermitglieder Konrad Grünwald und Nicolai Kuhn, die in der 2er-Männer-Disziplin starten, treten nicht nur gegen die amtierenden Weltmeister und Vizeweltmeister an, sie müssen ihren Platz im Kader auch gegen nachrückende starke Paare verteidigen. Grünwald und Kuhn fahren als Paar seit zwei Jahren zusammen. Ihr Ziel bei diesem Wettkampf sind Nationalmannschafts-Verbleib und WM-Qualifikation. Am 9. September in Wendlingen werden sie gegen 15 Uhr starten.

Um 10 Uhr beginnt in der Halle im Grund die erste Qualifikationsrunde für die Nationalmannschaft und die Weltmeisterschaftsteilnahme. Die drei Erstplatzierten dieses Durchganges starten bei der Finalveranstaltung ab 19.30 Uhr (Sportlerinnen und Sportler im Einer- und Zweier-Kunstradfahren). Diejenigen Starter der Nationalmannschaft, die es nicht in die Finalrunde geschafft haben, treten zu einer zweiten WM-Qualifikationsrunde in einer Zwischenrunde an, die um 17.15 Uhr gestartet wird. Auf jeden Fall gibt's das Wendlinger Zweierpaar Grünwald/Kuhn in der Finalveranstaltung als weiteren Höhepunkt neben Welt- und Vizeweltmeistern zu sehen.

Neben der sportlichen Artistik auf Rädern gibt es ein Showprogramm. Am Freitag trainieren die Sportlerinnen und Sportler von 14 bis 20 Uhr, in dieser Zeit ist auch die Vorverkaufskasse geöffnet: Die vergünstigten Tickets kosten 7 Euro. Kinder unter 14 haben freien Entritt.

pm