Lokalsport

"Wollen wieder nach oben"

"Wir wollen wieder nach oben", lautet die Parole der Luftpistolenschützen des TSV Ötlingen zu Beginn der neuen Bundesligasaison der Gruppe Süd. Die Konkurenz ist allerdings nicht zu verachten.

FÜRTH Am 21. und 22. Oktober beginnt die neue Wettkampfsaison aller Luftpistolenmannschaften in der Bundesliga.

Anzeige

Die Schützen des TSV Ötlingen treffen an diesem Wochenende in der Gruppe Süd in Fürth auf die Mannschaften des Aufsteigers FSG Hilpoltstein und auf die Schützen des Gastgebers, die SSG Dynamit Fürth.

Die Ötlinger Mannschaft um Trainer Dieter Decker hofft, in den ersten Wettkämpfen der neuen Runde gute Resultate zu erzielen und die Saison nicht, wie letztes Jahr, mit zwei Niederlagen zu beginnen.

Dennoch wird es für die Ötlinger schwer, steht doch Yusuf Dikec an diesem ersten Wettkampfwochenende nicht zur Verfügung. An seine Position wird Neuzugang Daniel Barner rücken. Wie sich die Schützen des Aufsteigers Hilpoltstein in ihrem ersten Bundesligawettkampf präsentieren werden, bleibt abzuwarten.

Sie werden sicherlich versuchen, den Ötlingern schon in der Auftaktbegegnung am Samstag ein Bein zu stellen. Dennoch will sich die Mannschaft aus dem Rübholz die so wichtigen ersten Punkte nicht abnehmen lassen. Auch gegen die Mannschaft der SSG Dynamit Fürth wird es am Sonntag kein Zuckerschlecken sein, haben diese doch mit der dänischen Nationalmannschaftsschützin Susanne Meyerhoff an Position eins eine herausragende Besetzung.

Mit Claudia Verdicchio, die im letzten Jahr noch für Heidelberg antrat, sind die Fürther auch auf der zweiten Position stark besetzt. Auf den anderen Positionen verlassen sich die Mannschaftsführungen im Wesentlichen auf den Schützenstamm aus den Vorjahren, wobei die eine oder andere Änderung kurzfristig möglich ist. Man darf gespannt sein, wie diese ersten "Gehversuche" für alle beteiligten Mannschaften in dieser neuen Wettkampfsaison ausgehen werden.

Die Schützen des TSV Ötlingen sind aber zuversichtlich.

ww

BUNDESLIGA-START

Wochenendprogramm in Fürth: Samstag, 17:00 Uhr: TSV Ötlingen FSG Hilpoltstein Samstag, 19:00 Uhr: SGI Waldenburg SSG Dyn. Fürth, Sonntag, 10:00 Uhr: FSG Hilpoltst. SGI Waldenburg; Sonntag, 11:30 Uhr: SSG Dyn. Fürth TSV Ötlingen.TSVÖ Hilpoltstein: D. Barner (Ö) - R. Sellinger(H), B. Graytser K. Schmidt, S. Scharpf H. Roedel, R. Preissler A. Engel, M. Geipel S. Lutz.Fürth TSVÖ: S. Meyerhoff (F) D. Barner(Ö), C. Verdicchio B. Graytser, A. Schuler S. Scharpf, H. Ascherl R. Preissler, R. Ecker M. Geipel.