Lokalsport

Zell erneut geschlagen

Einmal mehr unter die Räder kam gestern Fußball-Bezirksligist TSG Zell. Gegen Aufsteiger TSV Deizisau unterlagen die Mannen vom Aichelberg 1.3 (0:2).

ZELL "...und täglich grüsst das Murmeltier." Wie in dem gleichnamigen Hollywood-Streifen kommen sich momentan wohl die Zuschauer beim Tabellenschlusslicht TSG Zell vor. Woche für Woche wird Besserung gelobt und ein Bemühen kann der Mannschaft

Anzeige

nicht abgesprochen werden. Doch die Gegner nutzen ihre Torchancen viel konsequenter. So auch dieses Mal.

Die Zeller spielten in den ersten Minuten gefällig und erarbeiteten sich zwei Torchancen, die sie aber nicht verwerten konnten. Anders die Gäste: mit ihrem ersten Torschuss gingen sie in der sechsten Minute durch Yilmaz 1:0 in Führung. Schumacher und Co. gestalteten die Partie aber weiter offen. In der 38. Minute dann der nächste Schlag der Gäste. Unter gütiger Mithilfe der Zeller Hintermannschaft inklusive Torhüter Jauß schob Vielmann zum 0:2 ein.

Zur Halbzeit war die Lage bedrohlich, aber nicht aussichtslos. Die Zeller wollten den Anschlusstreffer schaffen und hatten in den ersten 20 Minuten auch gute Gelegenheiten durch M. Scroppo und Thomas. Aber die Stürmer scheiterten an ihren eigenen Nerven oder an TSVD-Torhüter Föll. Die Deizisauer hätten aber auch schon früher den Sack zumachen können, doch auch sie ließen die letzte Konsequenz vor dem Tor vermissen. In der 67. Minute war es jedoch passiert. Böing wurde freigespielt und behielt allein vor Jauß die Nerven: 0:3. Die Zeller konnten nach einer schönen Einzelleistung zwar noch das 1:3 durch Kay Thomas erzielen (82.). Der Anschlusstreffer kam jedoch zu spät und so nahmen die Gäste verdient die Punkte mit nach Hause.

aw

TSG Zell: Jauß Nies (31. Gutbrod), Heinz, Deva (70. D.Scroppo) Häring (46. Sautter), Flauto, Liebrich, Zadka, Schumacher Thomas, M. Scroppo.TSV Deizisau: Föll T. Fischer (74. Raisch), K. Fischer, Gogulski, Hartmann Böing, Yilmaz (60. Röhr), Gauch, Morisco (81. Ujupay) Vielmann, Müller.Tore: 0:1 Yilmaz (6.), 0:2 Vielmann (38.), 0:3 Böing (67.), 1:3 Thomas (82.).Gelbe Karten: Deva, Liebrich Morisco, Raisch.Zuschauer: 110