Lokalsport

Zum Abschied ein Landestitel

200-Meter-Gold für Anja Wackershauser

Abschied nach Maß für Sprinterin Anja Wackershauser: Bei ihren letzten Landesmeisterschaften im Juniorendress sicherte sich die Kirchheimerin bei den Titelkämpfen in Schutterwald den Sieg über 200 Meter. Karoline Brüstle vom TV Neidlingen ­holte Silber über 3 000 Meter.

Anzeige

Schutterwald/Leinfelden. Die Form stimmt und bleibt konstant: Nachdem sie vorvergangenes Wochenende bei den Landesmeisterschaften der Aktiven 24,03 Sekunden gelaufen war, brannte Anja Wackershauser nun am Sonntag bei den U23-Titelkämpfen eine 24,04er-Zeit in die Bahn. Damit deklassierte die für den VfB Stuttgart startende Kirchheimerin die Konkurrenz förmlich – die zweitplatzierte Julia Müller-Foell aus Mannheim kam nach 25,36, Desiree Herre (Mariazell) als Dritte nach 25,62 Sekunden ins Ziel. Für Anja Wackershauser waren‘s bekanntlich die letzten „Bawüs“ als Juniorin – ab kommender Saison darf sie nur noch bei den Aktiven starten.

Anders Karoline Brüstle. Die Langstrecklerin vom TV Neidlingen mischt als etatmäßige A-Jugendliche bereits erfolgreich bei den Juniorinnen mit. In Schutterwald holte sie nun über 3 000 Meter in der Zeit von 10.05,10 Minuten die Silbermedaille, musste sich dabei lediglich der ein Jahr älteren Sarah Cornelsen vom TuS Metzingen (9.46,60) geschlagen geben. Dritte wurde Anne Reischmann vom VfB Friedrichshafen (10.17,83).

Stefanie Godel vom VfL Kirchheim verpasste im Weitsprung der B-Jugend nur knapp eine Medaille. Acht Zentimeter fehlten ihr auf den Bronzerang, mit 5,54 Metern kam sie auf Platz fünf. Über 100 Meter schied sie zwar im Zwischenlauf aus, verbesserte jedoch ihre persönliche Bestzeit auf 12,95 Sekunden. Ihre Vereinskollegin Hannah Niemeyer wurde über 800 Meter Achte in 2.25,75 Minuten, lag damit im Ziel knapp fünf Sekunden hinter den Podiumsplätzen.

Zeitgleich kämpften Schülerteams aus der Teckregion bei den Kreismannschaftsmeisterschaften in Leinfelden um Meriten. Bei den Schülern B holte sich die Startgemeinschaft VfL Kirchheim/TSG Steinheim souverän den Titel vor der LG Filder und der LG Leinfelden. Mit 6 300 Zählern qualifizierte sich die Kirch-Steinheimer Kombo für den Landesendkampf. Herausragender StG-Athlet war Phi­lipp Corucle mit 9,68 Sekunde über 75 Meter sowie 5,10 Meter im Weitsprung und 55 Meter im Ballwurf. Die Gruppe 2 der Schüler B gewann die LG Teck, bei der Mario Scheufele aus Weilheim mit 10,02 Sekunden über 75 Meter hervorstach. Die Wertung der C-Schüler sicherte sich ebenfalls die LG Teck. Stark dabei Matthias Schaufler mit 7,64 Sekunden über 50 Meter und 44,50 Meter im Ballwurf. Auf Rang drei kam der TSV Ötlingen.

Dessen B-Schülerinnen gewannen den Wettkampf der Gruppe 2 knapp mit 3 623 Punkten vor der LG Teck (3 545). Bei Ötlingen imponierte Meike Würth mit 10,94 Sekunden über 75 Meter und Marilu Bauer mit 4,76 Meter im Weitsprung. pet/pk