Lokalsport

Serie pet

Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde – wer beim RFV Kirchheim eine der drei Voltigiergruppen besucht, kann diese Volksweisheit in den leuchtenden Augen der Kinder ablesen, die dort ihrem liebsten Hobby frönen. Die Mischung aus Akrobatik und Turnen lockt so viele Nachwuchs-Pferdefreunde an den Ziegelwasen, dass die Warteliste aus allen Nähten platzt.

Kirchheim. Konzentriert stützt Lilly die Arme auf den Voltigiergurt und spreizt ihr rechtes Bein gen Himmel. Das linke ruht derweil auf dem Rücken ihrer Namensvetterin. „Die wird allerdings mit „i“ statt „y“ geschrieben“, lacht Eva Humburg-Schweiss, die die Haflingerstute Lilli an der Longe im Kreis führt, während Lilly auf ihr gekonnt das Gleichgewicht hält.
Die Neunjährige voltigiert zwar erst seit Ende vergangenen Jahres, beherrscht die für Außenstehende mitunter waghalsig anmutende Mischung aus Akrobatik und Turnen zu Pferde aber bereits bestens. „Die Kinder haben den Dreh unheimlich schnell raus“, weiß Eva Humburg-Schweiss, eine von fünf Übungsleiterinnen inklusive Reitlehrerin, die der RFV Kirchheim eigens für das Voltigieren vorhält.
Lilly ist mit ihren neun Jahren dabei schon eine der Älteren, die restlichen Mädchen in der Gruppe von Eva Humburg-Schweiss sind zwischen sechs und acht. Der minderjährige Nachwuchs bildet die größte Gruppe innerhalb des Vereins, von den 270 Mitgliedern sind 129 RFVler 14 oder jünger. Das drei Mal die Woche in der Reithalle neben dem Ziegelwasen stattfindende Voltigierangebot nehmen aktuell 40 Kinder in Anspruch, die sich auf fünf Gruppen verteilen – mehr geht auch nicht, die Nachfrage übersteigt das Angebot bei Weitem. „Teilweise melden Eltern ihre Kinder schon mit vier oder fünf an, um dann mit sechs einen Platz zu bekommen“, sagt die RFV-Vorsitzende Isabella Thurner.
Der Schwerpunkt in Kirchheim liegt im breitensportlichen Bereich. „Spaß und Beweglichkeit stehen im Vordergrund“, sagt Eva Humburg-Schweiss. die früher selbst bei Turnieren voltigierte und spezielle Longierlehrgänge besucht hat, um den Kindern qualifizierte Übungseinheiten bieten zu können.
Bis auf einen einzigen Jungen tummeln sich bei den RFV-Voltigierern ausschließlich Mädchen, die sich trotz oder wegen ihres jungen Alters schon allerlei artistische Übungen auf Lillis Rücken trauen. Romy zeigt eine sogenannte Fahne – auf dem linken Bein kniend streckt sie das rechte nach hinten, während gleichzeitig der linke Arm nach vorne geht. Nach einer Runde an der Longe wird diese Balanceübung mit einem beherzten Sprung von Lillis Rücken beendet. Das mutet gefährlicher an, als es in Wahrheit ist. „Da ist noch nie etwas passiert“, betont Eva Humburg-Schweiss, während Romy lachend zu Boden plumpst und sich wieder brav zu den anderen Mädchen gesellt, die warten, bis sie wieder an der Reihe sind.
Gesprächsthema Nummer eins sind natürlich Pferde. „Wen mögt ihr lieber, Lilli oder Santana?“, fragt Julia in die von Kichern durchsetzte Runde – fast alle mögen Lilli lieber als Santana, das zweite Voltigierpferd im RFV-Stall. Plauderstoff bietet außerdem die Fülle an Übungen, die es beim Voltigieren gibt. Fahne, Schere, Kosakenhang – alles kein Problem für die RFV-Mädels, die sich beim sogenannten Aufsprung, mit dem sie aufs Pferd kommen, gegenseitig helfen. Sich aufeinander verlassen zu können, ist elementares Bestandteil im Voltigieren. „Abgesehen davon ist es der ideale Einstieg ins Reiten“, sagt Eva Humburg-Schweiss, ehe sie das Ende der Übungsstunde ankündigt. „So, nun gibt‘s zum Schluss wie immer die Wunschrunde“, ruft sie den Kindern zu, die sich zum Abschluss eine Übung raussuchen dürfen.
Danach gibt‘s noch Lob für Lilli, die zum Abschied von allen Mädels mit beseeltem Blick gestreichelt und getätschelt wird – das Glück der Erde liegt am Ziegelwasen tatsächlich auf dem Rücken der Pferde.

Info
Trainingszeiten im Voltigieren, für das Interessierte außer Turnschläppchen nichts mitbringen müssen, sind montags von 17 bis 18, mittwochs von 14 bis 19 und freitags von 18 bis 19 Uhr jeweils Gruppenweise. Der Mitgliedsbeitrag im RFV Kirchheim beläuft sich für Kinder auf 65 Euro im Jahr, für das Voltigieren werden nochmals 20 Euro pro Monat erhoben. Wer sich für das Voltigieren und die anderen Angebote des RFV Kirchheim interessiert, findet alles Wissenswerte im Internet unter www.reitverein-kirchheim.de.

Anzeige