Lokalsport

Zum Siegen verdammt

Drei Owener Handballer sagen servus

Zum letzten Heimspiel der Saison 2007/08 empfängt Handball-Württembergligist TSV Owen in der am Sonntag den TSV Bad Saulgau. Weil nur noch zwei Spiele zu absolvieren sind und der Abstieg weiterhin droht, ist die Tecksieben einmal mehr zum Siegen verdammt.

Anzeige

Owen. Sicher abgestiegen aus der Württembergliga ist der TSV Grabenstetten. Davor rangiert mit 14:34 Punkten der HV Rot-Weiß Laup-heim. Nur einen Zähler mehr weist der TSV Owen als Drittletzter (15:33) auf. Auf dem viertletzten Platz, der zum sicheren Klassenerhalt reicht, rangiert derzeit die SG Kuchen-Gingen (16:32), die am letzten am Spieltag noch zu Hause gegen den TSV Grabenstetten spielt. So ist der TSV Owen, der noch zur SG Lauterstein muss, unter Zugzwang. Nur ein Sieg erhöht die Chance auf den direkten Klassenerhalt. Ob der Tabellendrittletzte in die Relegation darf oder direkt absteigt, hängt von den Konstellationen bis in die Zweite Liga ab.

Noch kann das rettende Ufer aus eigener Kraft erreicht werden. Dazu ist gegen die Badstädter jedoch eine konzentrierte Leistung notwendig. Im Hinspiel sah Owen zumindest in den ersten 30 Minuten wie der sichere Sieger aus, um sich dann im zweiten Durchgang nach einem „Einbruch“ mit einer 25:32-Niederlage abfinden zu müssen.

Ein besonders Spiel wird die Saulgau-Partie für Lars Kirchner, Tobias Schmid und Bastian Reckziegel. Alle drei laufen zum letzten Mal im Dress der „Ersten“ in der Teckhalle auf. Tobias Schmid ist mit einigen Pausen seit zehn Jahren aktiv, während Kapitän Lars Kirchner es auf neun Spielzeiten in Gelb-Schwarz bringt. Immerhin acht Jahre hütete Bastian Reckziegel den Owener Kasten. Während „Lally“ Kirchner die Handballschuhe ganz an den Nagel hängt, bleiben die beiden anderen dem TSV Owen erhalten und gehen nächstes Jahr mit der zweiten Mannschaft auf Punktejagd (Sonntag, 17 Uhr). br

TSV Owen: Carrle, Reckziegel – Dunkel, Hanssen, Hoyler, Kirchner, B. Klett, S. Klett, Meißner, Schmid (?), Schmidt, Sigel, Weiss, Winkler.