Lokalsport

Zwei Mal souverän: Sprung an die Tabellenspitze

Kirchheimer Badmintoncracks feiern gegen den TSV Neuhausen und TS Esslingen II die erwarteten Siege

Von zwei auf eins: Die Badmintonspieler des VfL Kirchheim schnuppern in der Bezirksliga Höhenluft. Am zweiten Heimspieltag gelangen zwei deutliche Siege gegen die Mittelfeld-Mannschaften TSV Neuhausen (6:2) und TS Esslingen II (8:0). Damit übernahm der VfL, der zurück in die Landesliga will, die Tabellenspitze.

Anzeige

Kirchheim. Im Bezirksliga-Duell gegen den TSV Neuhausen erwischte der VfL einen Start nach Maß, gewann beide Herrendoppel. Allerdings mussten Thomas Stark/Martin Stojan trotz gewonnenem ersten Satz und deutlicher Führung im zweiten Satz über drei Sätze gehen, gewannen letztendlich aber 2:1. Das neu formierte zweite Herrendoppel Murat Karasoy/Yi-Lok Tang siegte gegen die jungen Neuhausener Lukas und Jonathan Ast. Das Damendoppel Heike Mutschler/Lisa Tangl musste gegen Rebecca Kiemen/Barbara Ast eine knappe Zweisatzniederlage einstecken. Das zweite und dritte Herreneinzel (Martin Stojan und Murat Karasoy gegen die Ex-VfL-Jugendspieler Lukas und Jonathan Ast) endeten jeweils in zwei Sätzen zugunsten des VfL Kirchheim.

Heike Mutschler überzeugte mit einer soliden Leistung im Dameneinzel und sorgte für einen weiteren Punkt. Thomas Stark hingegen nicht. Er verlor im ersten Herreneinzel gegen Andreas Iby mit 0:2. Den letzten VfL-Punkt sicherte das Mixed Lisa Tangl/Yi-Lok Tang in einem spannenden Spiel gegen Harald Siegler/Barbara Ast.

Das Abendspiel gegen TS Esslingen II verlief nahezu perfekt für den VfL: Es gab nur einen einzigen Satzverlust. Siege in beiden Herrendoppeln und dem Damendoppel ergaben die 3:0-Führung, wobei die Damen Mutsch/Tangl erst im dritten Satz gewannen (21:19,18:21,21:1). Der einzige (Mini-)Fleck auf der ansonsten blitzsauberen VfL-Weste. In den Einzeln fand Thomas Stark gegen den Esslinger Jürgen Oberbach nach seiner Niederlage am Nachmittag wieder zu seinem Spiel zurück und gewann klar in zwei Sätzen. Im dritten Herreneinzel kam Murat Karasoy aufgrund von Problemen im Sprunggelenk im zweiten Satz in Gefahr, das Spiel zu verlieren. Am Ende jedoch verbuchte er einen 2:0-Sieg (21:6, 21:18). Im Dameneinzel punktete Heike Mutschler ebenso souverän wie auch Martin Stojan im zweiten Herreneinzel. Mit einer starken Leistung sorgte das Mixed Lisa Tangl/Yi-Lok Tang für den Schlusspunkt zum 8:0.

Somit stehen die Kirchheimer nun punktgleich vor dem TSV Wendlingen I an der Tabellenspitze. Der Rivale vom Neckar gewann zwar auch beide Wochenendspiele, erlaubte sich gegen die TG Nürtingen (5:3) und den TV Nellingen (7:1) aber vier Satzverluste.

In der Kreisliga Esslingen fuhr der VfL Kirchheim II Siege gegen die SG Harthausen/Plattenhardt (6:2) und den TSV Wernau (6:2) ein und blieb hinter dem punktgleichen BV Esslingen III auf dem zweiten Tabellenplatz. Gegen die neue Spielgemeinschaft Harthausen/Plattenhardt fehlten zwei Stammspieler, doch die beiden Herrendoppel, das Mixed, sowie die drei Herreneinzel (Heino Schoger, Jürgen Fischer, Youngster Julian Martin) sorgten für die notwendigen Punkte. Gegen den Aufstiegsaspiranten TSV Wernau ging es enger zu. Beide VfL-Herrendoppel verloren, wonach Simone Renz/Sarah Barner das Damendoppel knapp in drei Sätzen gewannen und auf 1:2 verkürzten. Die Kirchheimer Stärke zeigte sich diesmal in den Einzeln. Andreas Leinenbach gewann erneut gegen Gerd Hammermann in drei Sätzen und Heino Schoger tat es ihm gleich. Im besten Spiel des Tages schlug er Wernaus Jürgen Barner 2:1 (21:19, 16:21, 21:13). Jochen Birk im dritten Herreneinzel und das Mixed Simone Renz/Jürgen Fischer sorgten für den überraschenden Endstand.

Das in der nordwürttembergischen Mannschaftsrunde mitfavorisierte VfL-U19-Team mit Andreas Leinenbach, André Fischer, Julian Martin, Gastspieler Matthias Mühleisen (Esslingen) sowie den Mädchen Camilla König und Carolin Wacha spielte in Esslingen-Zell und feierte zunächst Siege gegen Illingen (7:1) und den TSV Heubach (8:0). Im Spitzenspiel gegen die TSG Salach gab es ein 4:4-Unentschieden. Die zweite U19-Mannschaft, im Tabellenkeller, spielte 4:4 gegen FA Göppingen und verlor gegen Salach mit 0:8 und 3:5 gegen den TSV Heubach.

Am Spieltag der VfL-U15-Teams in der Kirchheimer Ludwig-Uhland-Sporthalle musste das Team um Dominik Schaal nach zwei 5:3-Siegen gegen den TSV Schlierbach und den TSV Heubach im Spitzenspiel gegen Tabellenführer TSG Salach eine 3:5-Niederlage einstecken. Das zweite U15-Team schaffte gegen den BV Esslingen einen 7:1-Sieg, verlor jedoch gegen die TSG Salach und den TSV Heubach mit 2:6. mk/jf