Lokalsport

Zwei Mal Vizemeister

Die Badmintonjugend des VfL Kirchheim konnte bei den Nordwürttembergischen Mannschaftsmeisterschaften in Fellbach zwei Vizemeistertitel bejubeln. Während die U15 im Finale dem SV Fellbach unterlag, verlor die U19 gegen den BV Esslingen.

FELLBACH Bei den Schülern U15 lag der VfL Kirchheim nach Abschluss der Vorrundenspieltage im Dezember auf dem zweiten Tabellenplatz. Im Halbfinale traf das Team auf die SG Geislingen-Altenstadt. André Fischer, Lukas Ast und Jasmin Wu gewannen ihre Spiele klar und sorgten so für vier Punkte. Dank der Satzgewinne von Thomas Kiefer/Fabian Haller im Doppel und Fabian Haller im Einzel, endete die Partie mit 4:4 und 10:8 Sätzen zu Gunsten der Kirchheimer. Im Endspiel gab es ein Wiedersehen mit dem SV Fellbach, dem man in den Gruppenspielen mit 2:6 unterlegen war. Zunächst überraschten Lukas Ast/André Fischer mit ihrem 15:6, 15:9-Erfolg gegen Alexander Kröpfl /Maximilian Schmid. Jasmin Wu und Lukas Ast holten weitere Punkte für den VfL. Keine Chance hatten Carolin Wacha/Camilla König und Fabian Haller/Thomas Kiefer, die ihre Spiele im Doppel und Einzel jeweils klar verloren. So nützte auch der Sieg im Mixed von Jasmin Wu/André Fischer nichts mehr. Mit 4:4 stand es zwar Unentschieden, auch nach Sätzen herrschte mit 8:8 Gleichstand, doch die deutlichen Niederlagen gaben den Ausschlag nach Spielpunkten zu Gunsten des SV Fellbach.

Anzeige

Auch das U19-Team des VfL wollte wie im vergangenen Jahr das Endspiel erreichen. Im Halbfinale spielte man zunächst gegen den SV Fellbach. Bereits im ersten Doppel fiel die Entscheidung. Martin Stojan/Wolfgang Olschewski gelang gegen Carsten Zimdars/Marco Eckert bei ihrer 13:15, 17:15, 9:15-Niederlage ein wichtiger Satzgewinn, der am Ende den Ausschlag für den Einzug ins Finale geben sollte. Berthold Rothas/Andreas Leinenbach hatten zuvor für den ersten Punkt gesorgt. Chancenlos waren Lisa Tangl und Nina Hönig in ihren Begegnungen gegen die spielstarken Fellbacher Mädchen. Ebenso erging es Andreas Leinenbach/Lisa Tangl im Mixed. Die Entscheidung fiel in den Herreneinzeln. Hier gelangen Martin Stojan, Wolfgang Olschewski und Berthold Rothas jeweils Siege in zwei Sätzen, sodass die Begegnung am Ende 4:4 und 9:8 nach Sätzen zu Gunsten der Kirchheimer endete.

Das Endspiel war erreicht. Hier wartete der große Favorit BV Esslingen. Wie schon in den Gruppenspielen unterlag man trotz Kampfes den Esslingern mit 0:8. Lediglich Martin Stojan/Wolfgang Olschewski und Berthold Rothas gelang ein Satzgewinn. Für den Jugendbereich war es das erfolgreichste Abschneiden seit Bestehen der Badmintonabteilung.

jf